Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GIUSEPPE VERDI - LA TRAVIATA - Wiener StaatsoperGIUSEPPE VERDI - LA TRAVIATA - Wiener StaatsoperGIUSEPPE VERDI - LA...

GIUSEPPE VERDI - LA TRAVIATA - Wiener Staatsoper

Premiere 9. Oktober 2011, 19.00 Uhr. -----

Mit seiner auf Dumas’ Kameliendame basierender La traviata machte Giuseppe Verdi einen Sprung in seiner Entwicklung als Opernkomponist. Er beschränkte sich nicht nur auf die Darstellung menschlicher Gefühle, sondern versuchte auch das gesellschaftliche Milieu der Kurtisane Violetta musikalisch einzufangen.

Zugleich hat er die Grenzen der traditionellen Belcanto-Oper ausgelotet und teilweise sogar schon überschritten: Verdi war bereit gewesen, Konventionen zu verwerfen, wann immer sie seinem Streben nach Wahrhaftigkeit zuwiderliefen.

 

Dirigent: Bertrand de Billy

Regie: Jean-François Sivadier

Bühne: Alexandre de Dardel | Kostüme: Virginie Gervaise

Licht: Philippe Berthomée | Chorleitung: Thomas Lang

 

Violetta Valéry.. . . . . . . . . . . . . . . . . . Natalie Dessay*

Flora Bervoix.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zoryana Kushpler

Annina.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Donna Ellen

Alfred Germont. . . . . . . . . . . . . . . . . Charles Castronovo*

Georgio Germont.. . . . . . . . . . . . . . Fabio Capitanucci *

Gaston von Létorières.. . . . . . . . . Carlos Osuna*

Baron Douphol.. . . . . . . . . . . . . . . . . Clemens Unterreiner

Marquis von Obigny.. . . . . . . . . . . Il Hong°

Doktor Grenvil.. . . . . . . . . . . . . . . . . Dan Paul Dumitrescu

 

Reprisen: 12., 15., 18., 21., 24. Oktober 2011

 

Die Vorstellung am Samstag, 15. Oktober wird ab 19.00 Uhr live in Radio Ö1 übertragen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑