Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Goethes "Faust" im Steinbruch KrastalGoethes "Faust" im Steinbruch KrastalGoethes "Faust" im...

Goethes "Faust" im Steinbruch Krastal

2., 3., 4.; 9., 10. und 11. August 2012 jeweils 20.00 Uhr. -----

Der Marmorsteinbruch Lauster im Kärntner Krastal, Krastaler Straße 28 in Einöde bei Villach dient seit 2005 bei Theateraufführungen als Naturkulisse. Nach z.B. Shakespeares "Sommernachtstraum" war hier 2009 und 2010 Lessings "Nathan der Weise" zu sehen.

 

 

Faust studiert mit heißem Bemühn Philosophie, Juristerei, Medizin und Theologie und steht nun da, der arme Tor und ist so klug als wie zuvor. Da erscheint als des Pudels Kern der Teufel in Gestalt des Mephisto auf der Bildfläche. Der Geist, der stets verneint, kauft sich Fausts Seele mit Blut, dem ganz besondren Saft. Faust ergibt sich dem Handel, wohnen doch zwei Seelen, ach! in seiner Brust. Mephisto zeigt ihm eine Welt abseits von aller grauen Theorie, hier ist nun Faust Mensch, hier darf er´s sein. Faust verliebt sich in Gretchen, und wagt es, dem schönen Fräulein seinen Arm und Geleit anzutragen...

 

Zu erleben ist in der Atmosphäre eines außergewöhnlichen Spielortes eines der bekanntesten Stücke der Weltliteratur in einer modernisierten und packenden Textfassung. Die Symbiose von Goethes meisterhaften Texten mit der atemberaubenden Kulisse des Steinbruchs verspricht ein unvergessliches Theatererlebnis.

 

Regie und Fassung Manfred Lukas-Luderer

Bühne und Kostüme Gerhard Fresacher

Musik David Suntinger

Lichtinstallation Burgi Michenthaler

Videoinstallation Philip Kandler

Licht- und Tontechnik Robert Tatschl

Leitung Produktion, Marketing und PR Andreas Möderndorfer

 

Zueignung Isabella Wolf

Vorspiel auf dem Theater

Der Theaterdirektor Michael Weger

Der Dichter Peter Uray

Die lustige Person Isabella Wolf

Prolog im Himmel

Der Herr Michael Weger

Heinrich Faust, Gelehrter Manfred Lukas-Luderer

Mephistopheles (Mephisto), der Teufel Peter Uray

Margarete, genannt Gretchen Katrin Hauptmann

Marthe Schwerdtlein, Gretchens Nachbarin Isabella Wolf

Valentin, Gretchens Bruder Michael Weger

Lieschen, Gretchens Bekanntschaft Isabella Wolf

Schüler / Wagner Martin Geisler

 

Marmorsteinbruch Lauster im Krastal

Krastaler Straße 28

9541 Einöde bei Villach

 

Termine: 2., 3., 4.; 9., 10. und 11. August 2012 jeweils 20.00 Uhr

Karten: www.faust-steinbruchkrastal.com

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑