HomeBeiträge
"Hamlet" von William Shakespeare — Düsseldorfer Schauspielhaus "Hamlet" von William Shakespeare — Düsseldorfer Schauspielhaus "Hamlet" von William...

"Hamlet" von William Shakespeare — Düsseldorfer Schauspielhaus

Düsseldorfer Premiere Sa, 16.02. / 19:30 - 22:45 Im Schauspielhaus

In Dänemark ist nichts, wie es war. Dem krisengebeutelten Königreich droht der Untergang; etwas ist faul im Staate. Mittendrin der Königssohn: Hamlet. Gerade eben hat er noch seinen Vater zu Grabe getragen, da muss er seinen Onkel als neuen Mann der Mutter akzeptieren. Und Ophelia, die er liebt, spioniert ihm nach im Dienste seiner vermeintlichen Gegner. Eine Welt aus Lug und Trug, so scheint es Hamlet. Woher sollte da noch Vertrauen kommen? Hamlet strauchelt. Er schwankt. Innerlich zerrissen, will er den Tod seines Vaters rächen. Und damit setzt er ein mörderisches Spiel in Gang.

 

Copyright: Matthias Horn

Hausregisseur Roger Vontobel stellt in seiner Inszenierung die Frage, wie richtiges Handeln möglich ist, wenn man den Spagat zwischen privater Not und politischer Realität machen muss. Wer ist hier im Recht? Wer lügt? Wer sieht noch klar? Wer ist wahnsinnig und wer vernünftig in dieser Welt, die aus den Fugen geraten ist?

Shakespeares »Hamlet« steht ab Februar 2019 neu im Spielplan des Schauspielhauses am Gustaf-Gründgens-Platz – mit Christian Friedel in der Titelrolle, der in Düsseldorf bereits in »Der Sandmann « und »1984« zu sehen ist. Besonders macht diese »Hamlet«-Inszenierung die eigene musikalische Erzählebene, für die Christian Friedel die Songs geschrieben hat und die diesen Theaterabend auch zu einem furiosen Shakespeare- Konzert werden lässt.

Ursprünglich entstand Vontobels »Hamlet« am Staatsschauspiel Dresden während der dortigen Intendanz von Wilfried Schulz. Nun ist er mit dem Düsseldorfer Ensemble am Rhein zu sehen.

Regie Roger Vontobel
Bühne Claudia Rohner
Kostüm Ellen Hofmann
Musik Woods of Birnam
Licht Michael Gööck / Manuel Migdalek
Dramaturgie Robert Koall

Claudius, König von Dänemark Christian Erdmann
Gertrud, Königin von Dänemark, Hamlets Mutter Claudia Hübbecker
Hamlet, Prinz von Dänemark und Neffe des Claudius Christian Friedel
Polonius, Oberkämmerer Thomas Wittmann
Horatio, Freund von Hamlet und Mitstudent Kilian Land
Laertes, Sohn von Polonius Florian Lange
Ophelia, Tochter von Polonius / Totengräber Cennet Rüya Voß
Rosenkranz, Höfling Vincent Sauer
Güldenstern, Höfling Rudi Grieser
Woods of Birnam Christian Friedel (Gesang / Klavier), Ludwig Bauer (Klavier / Synthesizer), Philipp Makolies (Gitarre), Christian Grochau (Schlagzeug), Uwe Pasora (Bass)

Weitere Informationen zu diesem Beitrag



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Zwischen Leichtigkeit und Schwere

Mit gleich drei neu konzipierten Stücken wird das Düsseldorfer Publikum vom Ballettabend "B39" in der Deutschen Oper am…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑