Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Hamlet4You" von Sebastian Seidel in Leipzig"Hamlet4You" von Sebastian Seidel in Leipzig"Hamlet4You" von...

"Hamlet4You" von Sebastian Seidel in Leipzig

Premiere: 12.08.2007, Pferderennbahn im Scheibenholz Leipzig

 

Den Hamlet zu zweit spielen, geht nicht? Abwarten. Wenn diese zwei Gestalten ihre Garderobe verlassen haben, wackelt die Theaterwelt.

Was immer sie dazu trieb, dieses Stück mit seinen ´zig Figuren an die Frau und den Mann bringen zu wollen – sie haben es sich nun mal in den Kopf gesetzt. Und so wird mit Shakespeare´scher Gründlichkeit gestorben, was das Zeug hält und manches mal scheint es, als würden die beiden Schauspieler wie todessehnsüchtige Lemminge den Königlichen folgen wollen, wenn sie sich gegenseitig wieder mal an die Gurgel gehen darüber, wer der wahrste unter den Hamletdarstellern sei. Sein oder nicht

sein, das ist auch an diesem vergnüglichen Sommerspaß die Frage der

Fragen.

 

Shakespeare ist einfach nicht kaputt zu kriegen!

 

Mit Corinna Waldbauer und Alexander Fabisch

Regie: Armin Zarbock

Ausstattung: Antje Krug

Musik: Alexander Fabisch

Theaterverlag Hofmann-Paul, Berlin

Premiere: 12.08.2007, Pferderennbahn im Scheibenholz Leipzig

 

Eine Produktion von THEATER light:

Das Motto „komödiantisch, kurzweilig, mitreißend“ ist Programm beim

THEATER light. Schwer zugängliche Theaterstoffe, leicht verständlich

umgesetzt und mit aufmerksamen Blick auf die Zuschauer.

Theaterinszenierungen mit geringem materiellen Aufwand, die amüsieren

wollen, ohne den Anspruch zu vergessen. Ein Theater, das Appetit macht

auf „ballaststoffreiches“: THEAER light eben.

 

Im September an folgenden Terminen:

 

01. und 02. Sept., Pferderennbahn Leipzig.

04. und 05. Sept., Galerie KUB, Kantstr.18, Leipzig.

 

Beginn jeweils 20:00 Uhr.

 

Open Air und mit Regenvariante.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑