Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Helden wie wir" von Thomas Brussig im prinz regent theater Bochum"Helden wie wir" von Thomas Brussig im prinz regent theater Bochum"Helden wie wir" von...

"Helden wie wir" von Thomas Brussig im prinz regent theater Bochum

Premiere am 6. November 2009, 20 h

 

Passend zum zwanzigsten Jahrestag des Falls der Berliner Mauer steht eine ganz besondere Premiere im prinz regent theater ins Haus:

die Dramatisierung des wohl lustigsten Wenderomans, Thomas Brussigs "Helden wie wir". Martin Molitor spielt den Klaus Uhltzscht, ehemals Flachschwimmer, Toilettenverstopfer und Sachenverlierer aus dem Osten Berlins, Erfinder der Perversionskartei, Klappkartenträger und selbstgekürter Nobelpreisanwärter. Uhltzscht ist in Brussigs skuriller Geschichtssatire derjenige, der ganz alleine die Berliner Mauer zu Fall brachte, indem er am 9. November 1989 am Grenzübergang Bornholmer Straße, wo das "Wir sind das Volk"-Volk dumpf brütete, die Hosen runterließ. Aber nicht nur um 1989 geht es: Mit einem ganz eigensinnigen naiven Blick bewegt sich der Erzähler durch 20 Jahre DDR-Geschichte. Zwar wird er mit allen erdenklichen Auswüchsen des Staatsapparats konfrontiert, doch er bleibt er davon weitgehend unberührt.

 

Unfreiwillig und passiv, ein reiner Mitläufer, gerät Uhltzscht immer wieder in Kontakt mit den politischen Ereignissen. Historische Geschichte wird so im Kontext einer privaten Lebensgeschichte ironisch gebrochen.

 

Regie: Eike Hannemann

 

mit Martin Molitor

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑