Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Henrik Ibsens »Ein Volksfeind« im Staatstheater AugsburgHenrik Ibsens »Ein Volksfeind« im Staatstheater AugsburgHenrik Ibsens »Ein...

Henrik Ibsens »Ein Volksfeind« im Staatstheater Augsburg

Premiere am Samstag, den 12.11.22 um 19:30 Uhr in der brechtbühne im Gaswerk

Doktor Stockmann hat eine große Entdeckung gemacht: Im Wasser des Kurbades – Grundlage des wirtschaftlichen Aufschwungs der Kleinstadt – befinden sich gesundheitsgefährdende Mikroorganismen. Stockmann sieht sich in der Pflicht, diesen Umweltskandal öffentlich zu machen und muss sich die Frage stellen: Wie weit bin ich bereit, für meine Überzeugung zu gehen?

 

Copyright: David Ortmann

Die höchst ambivalenten Charaktere spinnen lustvoll Intrigen, manipulieren die öffentliche Meinung und verdrehen die Wahrheit zugunsten des vermeintlichen Allgemeinwohls. Zusammen mit den Protagonisten stellt sich den Zuschauenden die Frage, wie weit sie für die eigenen Überzeugungen zu gehen bereit wären.

Ibsens »Ein Volksfeind«, geschrieben 1882, zeichnet einen politischen Skandal nach. Sein gesellschaftskritisches

Drama

handelt von der Vereinnahmung der Wahrheit durch die Politik und die Manipulation der öffentlichen Meinung.

Inszenierung

: David Ortmann

Bühne

& Kostüme: Rosa Wallbrecher
Dramaturgie: Melanie Pollmann

Dr. Stockmann: Katja Sieder
Peter Stockmann: Julius Kuhn
Petra: Sarah Maria Grünig
Hovstad: Kai Windhövel
Aslaksen: Paul Langemann
Morten Kiill: Klaus Müller
Horster: Gerald Fiedler

Mi 23.11.2022 19:30
brechtbühne im Gaswerk
Sa 26.11.2022 19:30
brechtbühne im Gaswerk
Mi 7.12.2022 19:30
brechtbühne im Gaswerk
Sa 17.12.2022 19:30
brechtbühne im Gaswerk
Fr 23.12.2022 19:30
brechtbühne im Gaswerk
Di 14.2.2023 19:30
brechtbühne im Gaswerk
Mi 8.3.2023 19:30
brechtbühne im Gaswerk
Mi 15.3.2023 19:30
brechtbühne im Gaswerk
So 16.4.2023 18:00
brechtbühne im Gaswerk
Di 16.5.2023 19:30
brechtbühne im Gaswerk

                        

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑