Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Heute weder Hamlet" - Sommertheater 2007 im Gerberhof in Stendal"Heute weder Hamlet" - Sommertheater 2007 im Gerberhof in Stendal"Heute weder Hamlet" -...

"Heute weder Hamlet" - Sommertheater 2007 im Gerberhof in Stendal

Ein Stück Theater von Rainer Lewandowski,

Premiere am 8. Juni 2007, 20.30 Uhr.

 

"Hamlet" fällt aus. So etwas kommt an den besten Theatern vor. Heute gibt es weder Hamlet noch sonstwas.

An solchen Absage-Abenden bleibt der Zuschauerraum leer und das Publikum muss wieder nach Hause geschickt werden. Was aber passiert, wenn die Zuschauer doch zu Vorstellungsbeginn im Zuschauerraum sitzen? Und der Vorhangzieher plötzlich im Rampenlicht steht? Dann kann das Publikum nur froh sein, wenn der Vorhangzieher Ingo Sassmann heißt. Denn der war selbst einmal begnadeter Schauspieler und ist nur durch widrige Umstände von der Bühne verbannt worden. Aber er weiß Kurioses aus der Theaterwelt zu erzählen, amüsant und skurril. Früher hat er selbst einmal den Hamlet gespielt ­ aber heute zeigt er, was wirklich in ihm steckt. Er gibt eine Ersatzvorstellung, die wesentlich heiterer und theatralischer ist als Shakespeares gedankenschweres Drama um Sein oder Nichtsein. Ein grandioser Spaß also im diesjährigen Sommertheater des TdA im Gerberhof.

 

Inszenierung : Esther Undisz

Bühne und Kostüme : Michaela Patzner

 

mit :

Rainer Karsitz

 

Weitere Aufführungsdaten :

 

14.06.2007 | 20:30 Uhr

15.06.2007 | 20:30 Uhr

24.06.2007 | 18:00 Uhr

29.06.2007 | 20:30 Uhr

30.06.2007 | 20:30 Uhr

01.07.2007 | 18:00 Uhr

05.07.2007 | 20:30 Uhr

06.07.2007 | 20:30 Uhr

07.07.2007 | 20:30 Uhr

08.07.2007 | 18:00 Uhr

12.07.2007 | 20:30 Uhr

13.07.2007 | 20:30 Uhr

14.07.2007 | 20:00 Uhr

15.07.2007 | 18:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑