Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Hier kommen wir nicht lebendig raus. Versuch einer Heldin" von Martin Heckmanns im Schauspiel Hannover"Hier kommen wir nicht lebendig raus. Versuch einer Heldin" von Martin..."Hier kommen wir nicht...

"Hier kommen wir nicht lebendig raus. Versuch einer Heldin" von Martin Heckmanns im Schauspiel Hannover

Premiere ist am 7. Dezember 2012 um 19:30 Uhr im Ballhof Zwei. -----

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Irina, jung und aus bescheidenen Verhältnissen. Sie beschließt, aus ihrem alten Leben auszubrechen, und begibt sich auf die Suche nach existenziellen Erfahrungen.

Sie weiß nicht, wo sie anfangen soll, und macht sich auf die Suche, wird Schauspielerin, flieht in eine Aussteigerkommune, macht Erfahrungen in einer Kreativabteilung, bei einem Talentscout und debütiert als Lyrikerin. Sie kämpft mit Geldautomaten und träumt sich ins Internet, begegnet Menschen und lernt, sich von ihnen zu verabschieden. Und wenn sie sich auch verausgabt auf ihrer Reise durch die Gegenwart und wenn sie auch nicht ankommt am Ende, so bleibt sie doch neugierig bis zum Schluß.

 

Regie führt – erstmals in Hannover - Malte C. Lachmann, 1989 in Marburg geboren, der im April 2012 mit seiner Inszenierung von „Schwarze Jungfrauen“ das Körberstudio Junge Regie im Thalia in der Gaußstraße in Hamburg gewann, die auch zu den Bayerischen Theatertagen 2012 eingeladen wurde.

 

Regie Malte C. Lachmann

Bühne Stefan Britze

Kostüme Maria Anderski

Dramaturgie Kerstin Behrens

 

Jakob Benkhofer + Juliane Fisch + Beatrice Frey + Christoph Müller + Sebastian Schindegger

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑