Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Himmel auf Erden“ - Internationales Musikfestival Wittenberg„Himmel auf Erden“ - Internationales Musikfestival Wittenberg„Himmel auf Erden“ -...

„Himmel auf Erden“ - Internationales Musikfestival Wittenberg

Am 6. Juli 2012 wird um 19:30 Uhr in der Wittenberger Schlosskirche der zweite Jahrgang des Festivals "Himmel auf Erden" eröffnet. Unter der künstlerischen Gesamtleitung des Dessauer Generalintendanten André Bücker stehen dabei bis zum Sonntag, den 15. Juli, insgesamt acht Konzerte und Theateraufführungen mit Künstlern aus Deutschland und der Schweiz, aus Weißrussland, Lettland, Großbritannien, Israel, Südkorea, den Niederlanden und Chile auf dem Programm.

Neu ist in diesem Jahr, das unter dem Motto "Mitten im Leben" steht, die Zusammenarbeit mit dem MDR-Musiksommer, der sowohl das Eröffnungskonzert mit den legendären King's Singers als auch das Konzert

mit dem Vocalconsort Leipzig und der Organistin Iveta Apkalna (13. Juli, 19:30 Uhr) präsentiert.

 

Als Ensembles in Residence werden auch beim zweiten Jahrgang die Lautten Compagney Berlin (8. Juli, 17 Uhr) und das kammerorchester Basel (14. Juli, 19:30 Uhr) erwartet, das lateinamerikanisch-deutsche Projekt "Canto!" (15. Juli, 17 Uhr) und der Stadtchor Mogiljew (11. Juli, 19:30 Uhr) setzen internationale Akzente.

 

Am Samstag, den 7. Juli, weiht um 21:30 Uhr die europaweit gefeierte Gruppe Nico and the Navigators mit ihrem Projekt "Cantatatanz" die Wittenberger Christuskirche als neuen Schauplatz des Festivals ein.

 

Und am 12. Juli um 19:30 Uhr präsentiert sich die Anhaltische Philharmonie unter Leitung von Daniel Carlberg mit der Solistin Angelina Ruzzafante in der Schlosskirche.

 

Das Festival "Himmel auf Erden" wird durch eine großzügige Förderung der Kulturstiftung des Bundes ermöglicht und steht unter der Schirmherrschaft des Staatsministers für Kultur und Medien, Bernd Neumann (CDU).

 

Info- und Tickethotline: 0700 20082017 (0,12 €/min, Mobilfunknetze abweichend)

 

musikfestival-wittenberg.de

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑