Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
HOUSEWARMING im Volkstheater WienHOUSEWARMING im Volkstheater WienHOUSEWARMING im...

HOUSEWARMING im Volkstheater Wien

Programm von 26. Mai bis 6. Juni 2021 vor der großen Eröffnung im Herbst

Bevor die Wiener Festwochen ab Mitte Juni das Theater als Spielstätte nutzen, präsentiert das Volkstheater im Rahmen des Housewarmings ausgewählte Produktionen und vielfältige Programmpunkte. Den Auftakt macht „Der Theatermacher“ von Thomas Bernhard in der Regie von Kay Voges. Eine Liebeserklärung an das Theater, an all die lächerlichen Theatermenschen – und an ihren unbeirrbaren Glauben an die Notwendigkeit der Kunst. Denn: Egal wie aussichtslos die Lage ist, der Vorhang muss hoch! Die für Wien umbesetzte Neu-Fassung der Komödie feiert am 26. Mai Wien-Premiere.

 

Copyright: Nikolaus Ostermann, Volkstheater

Samuel Becketts „Endspiel“ beschreibt die grotesk-tragische Geschichte einer Welt ohne Anfang und Ende, das Ich zwischen Unendlichkeit und Endlichkeit, gefangen in einem ewigen Kreislauf. Die Erfolgsinszenierung ist nach über 7 Jahren im Repertoire des Schauspiel Dortmund und unzähligen Gastspielen ab 2. Juni in Wien zu sehen.

Der erfolgreiche Audiowalk „Black Box“ von Stefan Kaegi//Rimini Protokoll führt die Besucher*innen erneut durch die Räumlichkeiten des Volkstheaters.

Ursprünglich als Prolog nach der Sanierung und noch vor der Eröffnung des Spielbetriebs geplant, erweitert die Inszenierung „Der Raum“ von Ernst Jandl das Housewarming-Programm (Premiere am 28. Mai). Eine Ode an den frisch sanierten Theaterraum und seine Technik: Licht und Farbe, Klang und Architektur, Nebel und Stille. Eine metaphysische Erfahrung von Zeit und Raum – noch losgelöst von Sprache, Plot und Figuren.

The Notwist gehört nach mehr als 30 Jahren nach wie vor zu den stilbildendsten Independent-Bands im deutschsprachigen Raum. Zum Housewarming kommt die Gruppe für gleich zwei Auftritte ins Volkstheater und stellt – als Weltpremiere – ihr erstes Album seit sechs Jahren vor: „Vertigo Days“.

Hausautorin Lydia Haider lädt im Rahmen des Programms zu Sprechstunden in ihre Volksordination. Unter ordination@volkstheater.at kann das Publikum Sprechstunden mit Dr. Haider vereinbaren und die Autorin zu exklusiven Treffen in ihrer Schreibstätte, dem Führerzimmer des Theaters, besuchen.

Noch bevor der Vorhang aufgeht, feiern Jonathan Meese, Schauspieler Bernhard Schütz und Dramaturg Henning Nass am 12. Mai den 100. Geburtstag von Joseph Beuys. „1000 Jahre Boys“ wird im Livestream direkt von der Hauptbühne übertragen.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑