Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
IF I WAS REAL - Tanzabend von Toula Limnaios - Theater MünsterIF I WAS REAL - Tanzabend von Toula Limnaios - Theater MünsterIF I WAS REAL -...

IF I WAS REAL - Tanzabend von Toula Limnaios - Theater Münster

Premiere Fr, 29. April 2016, 19.30 Uhr · Kleines Haus. -----

Die griechische Choreografin Toula Limnaios kreiert mit dem Ensemble des TanzTheaterMünster einen Tanzabend über die Möglichkeiten des Seins. Angeregt von Camus’ frühen literarischen Essays L'ENVERS ET L'ENDROIT / LICHT UND SCHATTEN entstehen fragmentarische Bilder voller Geheimnisse von verborgenem Zusammenhang, die gleichzeitig fremd und vertraut erscheinen.

Die Schatten stehen bei Camus für die Angst vor der Fremdheit, das Schweigen der Welt und den offensichtlichen Mangel an Kontrolle über das, was die Welt ist. Das Licht symbolisiert die Schönheit, die Liebe zum Leben und die Annahme dieser unverständlichen Welt. Ein Spannungsfeld, in dem das menschliche Leben als fundamental absurd, aber dennoch lebenswert, sogar glücklich, verstanden wird. IF I WAS REAL reflektiert Paradoxien und Mehrdeutigkeiten.

 

1996 gründete Toula Limnaios mit dem Komponisten Ralf R. Ollertz die cie. toula limnaios, die inzwischen zu einem der erfolgreichsten deutschen Ensembles für zeitgenössischen Tanz zählt. Das umfangreiche Repertoire der in Berlin ansässigen Kompanie umfasst 39 abendfüllende Werke, und ist auf deutschen wie internationalen Bühnen zu sehen. Eine erste Skizze des Tanzabends IF I WAS REAL entstand 2013. Mit dem Ensemble des TanzTheaterMünster wird Toula Limnaios eine überarbeitete Version der Choreografie zur Aufführung bringen.

 

Konzept & Choreografie Toula Limnaios

Bühne & Kostüme Antonia Limnaios / Toula Limnaios

Musik Ralf R. Ollertz

 

Besetzung

Maria Bayarri Pérez

Mirko de Campi

Adam Dembczynski

Agnès Girard

Priscilla Fiuza

Jason Franklin

Ako Nakanome

Tri Thanh Pham

Alessio Sanna

Elizabeth Towles

Keelan Whitmore

 

Weitere Termine

Fr

29.04. 19.30

Mi

04.05. 19.30

Fr

06.05. 19.30

Sa

21.05. 19.30

Fr

27.05. 19.30

Do

09.06. 19.30

Mi

15.06. 19.30

Mi

29.06. 19.30

Do

07.07. 19.30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑