Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Il matrimonio segreto", Oper von Domenico Cimarosa, Opernhaus Zürich"Il matrimonio segreto", Oper von Domenico Cimarosa, Opernhaus Zürich"Il matrimonio segreto",...

"Il matrimonio segreto", Oper von Domenico Cimarosa, Opernhaus Zürich

Premiere 09 Mai 2014, 19:30, Theater Winterthur. -----

Was sich am 7. Februar 1792 im Wiener Hoftheater abgespielt hat, dürfte in der Operngeschichte einmalig sein: Kaiser Leopold II. verlangte nach der Uraufführung von Domenico Cimarosas Il matrimonio segreto nicht nur die Wiederholung einzelne Musiknummern, sondern wollte gleich die ganze Oper noch einmal sehen und ordnete die zweite Aufführung noch für denselben Abend an.

Der Vorfall ist gewiss ungewöhnlich – aber wer diese turbulente Buffo-Oper voller unschlagbarer Situationskomik gesehen und Cimarosas von Witz und Charme nur so sprühende Musik gehört hat, wird den Wunsch des Kaisers nur zu gut verstehen und allerhöchstens bedauern, dass in unseren Tagen so lange Opernabende nicht mehr möglich sind.

 

Die Mitglieder des Internationalen Opernstudios bringen diese höchst vergnügliche Oper im Theater Winterthur auf die Bühne. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Dirigenten Riccardo Minasi, für die Regie zeichnet Cordula Däuper verantwortlich.

 

Melodramma giocoso in zwei Akten von Domenico Cimarosa,

Libretto von Giovanni Bertati

 

Musikalische Leitung Riccardo Minasi

Inszenierung Cordula Däuper

Bühnenbild Ralph Zeger

Kostüme Sophie du Vinage

Lichtgestaltung Hans-Rudolf Kunz

Dramaturgie Werner Hintze

Musikkollegium Winterthur

 

Geronimo Roberto Lorenzi

Fidalma Olivia Vote

Elisetta Hannah Bradbury

Carolina Deanna Breiwick

Conte Robinsone Oleg Loza

Paolino Sunnyboy Dladla

 

11 Mai 2014, 14:30

Theater Winterthur

 

13 Mai 2014, 19:30

Theater Winterthur

 

15 Mai 2014, 19:30

Theater Winterthur

 

17 Mai 2014, 19:30

Theater Winterthur

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑