Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Im Ibsen-Jahr 2006 ist "Hedda Gabler" am Theater Heilbronn zu sehenIm Ibsen-Jahr 2006 ist "Hedda Gabler" am Theater Heilbronn zu sehenIm Ibsen-Jahr 2006 ist...

Im Ibsen-Jahr 2006 ist "Hedda Gabler" am Theater Heilbronn zu sehen

Premiere 7. Oktober 2006, 19.30 Uhr.

Nach langen Jahren ohne feste Bindung, hat die anspruchsvolle Generalstochter Hedda den aufstrebenden Kunsthistoriker Jörgen Tesman geheiratet, um sich langfristig den gewohnt hohen Lebensstandard zu sichern.

Doch schnell wird ihr klar, dass sie sich mit Tesman für den falschen Mann entschieden hat - sie langweilt sich in ihrer Ehe mit dem braven

"Fachmenschen", und findet selbst keinen Weg aus der Eintönigkeit ihres Daseins. Als ihr früherer Freund Eilert Lövborg auftaucht, spitzt sich die Situation dramatisch zu, denn Lövborg könnte Tesman mit einer aufsehenerregenden Publikation dessen wissenschaftliche Karriere verbauen, was für die Tesmans auch finanziell den Niedergang bedeuten würde. Erstmals muss Hedda um ihre Existenz bangen. So setzt sie ein gefährliches Spiel in Gang: Je mehr sie die Kontrolle über ihr eigenes Leben verliert, das sich immer weniger nach ihren Wünschen entwickelt, umso mehr nimmt Hedda durch Manipulation und Lügen Einfluss auf das Leben der Menschen um sie herum: auf ihren Mann, dessen Tante Juliane den Amtsgerichtsrat Brackihren früheren Bewunderer Lövborg, und dessen wissenschaftliche Assistentin Thea Elvsted, die ihn liebt. Schließlich geht sie so weit, für ihre destruktiven Machenschaften auch zwei Pistolen, die Erbstücke ihres Vaters, einzusetzen, und das Spiel auf Leben und Tod findet einen dramatischen Höhepunkt ...

 

Mit seiner "Hedda Gabler" hat Henrik Ibsen, der zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen zählt, eine eindrückliche Frauenfigur geschaffen. Auch 100 Jahre nach dem Tod des Norwegers, im Ibsen-Jahr 2006, hat Hedda Gablers Illusion von einem besonderen, einem perfekten Leben, in dem alles möglich sein soll, nichts von seiner Aktualität eingebüßt:

 

Für die Inszenierung der "Hedda Gabler" zeichnet Andreas Nathusius

verantwortlich, der am Theater Heilbronn unter anderem die Regie des

Erfolgsstücks "Die Räuber" führte; die aufwändige Bühne und die Kostüme

besorgt Annette Breuer.

 

"Hedda Gabler"

Schauspiel von Henrik Ibsen

Deutsch von Peter Zadek und Gottfried Greifenhagen

Premiere am Theater Heilbronn: Samstag, 7. Oktober 2006, 19.30 Uhr,

Großes Haus

Inszenierung: Andreas Nathusius

Ausstattung: Annette Breuer

Dramaturgie: Gerd Muszynski

Karten und Info unter 07131. 3001 oder www. theater-heilbronn.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑