Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
IN DER REPUBLIK DES GLÜCKS von Martin Crimp - Städtische Bühnen OsnabrückIN DER REPUBLIK DES GLÜCKS von Martin Crimp - Städtische Bühnen OsnabrückIN DER REPUBLIK DES...

IN DER REPUBLIK DES GLÜCKS von Martin Crimp - Städtische Bühnen Osnabrück

Premiere Samstag, 21. März 2015, 19.30 Uhr, Melanchthonkirche. -----

Eine Familie versammelt sich in trauter Zwietracht um den Weihnachtsbaum, um sofort in schönster Komödientradition loszulegen: Da werden natürlich neben der Gans auch peinlichste Geheimnisse, große und kleine Gemeinheiten und allerlei Skurriles auf den Tisch gebracht.

 

Zu allem Überfluss platzt noch Onkel Bob herein, um der Sippe im Auftrag seiner Frau Madeleine mal so richtig den Marsch zu blasen, bevor beide auf Nimmerwiedersehen verschwinden … Schnitt. Jetzt werden „Die fünf Grundfreiheiten des Individuums“ eingefordert: die Freiheit, ein furchtbares Trauma zu erleiden, flächendeckend überwacht zu werden, den eigenen Körper umzuformen, ich-fixiert zu sein und ewig zu leben. Doch nicht alle Beteiligten schaffen es in das Endspiel des dritten Teils: Die Welt draußen scheint untergegangen, doch unbeeindruckt hält ein Herrscherpaar an seinem Terrorregime fest. Oder ist das am Ende die titelgebende Republik des Glücks?

 

Der britische Dramatiker Martin Crimp, Jahrgang 1956, nimmt in seiner böse schillernden Versuchsanordnung das allgegenwärtige Glücksversprechen der totalen Individualität aufs Korn: Was geschieht, wenn wir wirklich die absolute Freiheit, die Loslösung von allen einengenden Bindungen erreichen?

 

Der junge Regisseur Nick Hartnagel, dessen Inszenierung von Die Kunden werden unruhig (Spieltriebe 5) zum Heidelberger Stückemarkt 2014 eingeladen wurde, stellt mit diesem Abend die Frage nach Himmel und Hölle der Selbstverwirklichung. Er inszeniert unter anderem am Staatstheater Hannover.

 

Deutsch von Ulrike Syha

 

Inszenierung Nick Hartnagel

Bühne Yassu Yabara

Kostüme Heike M. Götze

Musik Camill Jammal

Dramaturgie Marie Senf

 

Madeleine Anne Hoffmann

Onkel Bob Dennis Pörtner

Oma Eva Gilhofer

Opa Martin Schwartengräber

Mama Franziska Arndt

Papa Stefan Haschke

Debbie Karolina Horster

Hazel Marie Bauer

 

Die Produktion In der Republik des Glückswird wegen Sanierungsarbeiten nicht im emma-theater, sondern in unserer Ausweichspielstätte Melanchthonkirche (Bergerskamp 40, 49080 Osnabrück) gezeigt.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑