Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
INTERNATIONAL DANCE SUMMIT BERLIN | 8. bis 19. April 2008INTERNATIONAL DANCE SUMMIT BERLIN | 8. bis 19. April 2008INTERNATIONAL DANCE...

INTERNATIONAL DANCE SUMMIT BERLIN | 8. bis 19. April 2008

Mit seinem INTERNATIONAL DANCE SUMMIT BERLIN will das Staatsballett Berlin die Aufmerksamkeit auf die erlebnisreiche Welt von Tanz und Ballett lenken. Als Ort der Begegnung zwischen dem Staatsballett und einer Gastcompagnie, zwischen Künstlern und Publikum, findet der Tanzgipfel zum zweiten Mal statt.

Das Staatsballett tanzt LA SYLPHIDE und SCHWANENSEE

 

Zu Gast beim International Dance Summit Berlin ist eine der bekanntesten US-amerikanischen Tanzcompagnien: HUBBARD STREET DANCE CHICAGO. Die 20 Tänzer des Ensembles erarbeiten mit unvergleichlicher künstlerischer Vollkommenheit die Werke amerikanischer und internationaler Choreographen.

 

Unter der Leitung von Jim Vincent, einem der umtriebigsten Ballett-Leiter in den USA, ist HUBBARD STREET DANCE CHICAGO eine der innovativsten Compagnien des modernen Tanzes. Vincents Versuch, die Wahrnehmung von Tanz zu verändern, ihn nämlich für Ernst und Unterhaltung gleichermaßen attraktiv zu machen, ist direkt am Programm seiner Truppe ablesbar; in einer TALK-RUNDE mit ihm und Künstlern der Truppe soll den Maximen seiner künstlerischen Arbeit auf den Grund gegangen werden. Außerdem geben Tänzer von HUBBARD STREET DANCE CHICAGO im Rahmen des Dance Summit einen TANZWORKSHOP für Menschen von 14 bis 40 mit Grunderfahrungen im Tanz. Für das Berlin-Gastspiel ist ein Programm geplant mit Choreographien von Jim Vincent und Alejandro Cerrudo sowie zwei Europäischen Erstaufführungen von Toru Shimazaki und Doug Varone.

 

Außerdem wird wieder das BALLETT-CAFÉ im Apollo-Saal der Staatsoper Unter den Linden eröffnet. Dieser extravagante Ort, der zum stilvollen Kaffeetrinken in Theater-Atmosphäre einlädt, wird zum pulsierenden Mittelpunkt des Dance Summit. Auf einer kleinen Bühne wird täglich ein Ballett-Training absolviert, es werden Vorträge, Lecture Demonstrations, Gespräche und eine Buchpräsentation veranstaltet. Es gibt Einblick in uraltes Handwerk und Theateralltag. Außerdem wird es Gelegenheit geben, mit den Ensemblemitgliedern des Staatsballetts ins Gespräch zu kommen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑