Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
INTO THE WOODS - AB IN DEN WALD - Musical von Stephen Sondheim (Musik und Gesangstexte) und James Lapine (Buch) im Landestheater LinzINTO THE WOODS - AB IN DEN WALD - Musical von Stephen Sondheim (Musik und...INTO THE WOODS - AB IN...

INTO THE WOODS - AB IN DEN WALD - Musical von Stephen Sondheim (Musik und Gesangstexte) und James Lapine (Buch) im Landestheater Linz

Premiere am Samstag 9. April 2016, 19.30 Uhr, Großer Saal, Musiktheater am Volksgarten. -----

Es waren einmal ... ein Aschenputtel mit seiner Stieffamilie, ein Hans mit Mutter und Kuh, ein Rotkäppchen mit Oma und Wolf, eine Hexe mit Rapunzel, zwei gutaussehende Prinzen, eine rauchende Riesin mit ihrem Riesenmann und ein Bäcker mit seiner Frau.

 

Was sie vereint: Sie sind Märchenfiguren, deren Geschichten von Stephen Sondheim und James Lapine verwoben, verschlungen, verwirrt werden. Ein Märchenmusical für Erwachsene – mitreißend, humorvoll, anspruchsvoll, aberwitzig, hintersinnig.

 

Original Broadway-Produktion inszeniert von James Lapine

Deutsch von Michael Kunze

In deutscher Sprache mit Übertiteln

 

Leitungsteam

Daniel Spaw, Borys Sitarski Musikalische Leitung

Matthias Davids Inszenierung

Mathias Fischer-Dieskau Bühne

Judith Peter Kostüme

Michael Grundner Licht

Arne Beeker Dramaturgie

 

Besetzung

Günter Rainer (Erzähler / Geheimnisvoller Mann), Rob Pelzer (Bäcker),

Daniela Dett (Frau des Bäckers), Kristin Hölck (Hexe), Konstantin Zander (Hans),

Cheryl Lichter (Hans‘ Mutter), Ariana Schirasi-Fard (Rotkäppchen),

Alen Hodzovic (Wolf / Aschenputtels Prinz), Riccardo Greco (Wolf, Rapunzels Prinz),

Anaïs Lueken (Aschenputtel), Kristina da Costa (Aschenputtels Stiefmutter),

Cindy Walther (Aschenputtels Stiefschwester Florinda),

Tina Schöltzke (Aschenputtels Stiefschwester Lucinda), Katrin Paasch (Rapunzel),

Ingrid Höller (Aschenputtels Mutter / Rotkäppchens Großmutter / Stimme der Riesin),

Hans-Günther Müller (Aschenputtels Vater), Philip Ranson (Kammerdiener)

 

Statisterie des Landestheaters Linz

Bruckner Orchester Linz

 

Dienstag, 12. April 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Donnerstag, 14. April 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Samstag, 16. April 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Donnerstag, 21. April 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Freitag, 22. April 2016

11:00 - 13:45 Uhr

Donnerstag, 28. April 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Donnerstag, 05. Mai 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Sonntag, 22. Mai 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Freitag, 27. Mai 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Dienstag, 07. Juni 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Mittwoch, 08. Juni 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Mittwoch, 22. Juni 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Freitag, 24. Juni 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Donnerstag, 30. Juni 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Sonntag, 03. Juli 2016

17:00 - 19:45 Uhr

Montag, 04. Juli 2016

19:30 - 22:15 Uhr

Donnerstag, 07. Juli 2016

19:30 - 22:15 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑