Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Jan Steinbach, für den Theaterpreis FAUST nominiert, inszeniert DIE PHYSIKER von Friedrich Dürrenmatt im Stadttheater WilhelmshavenJan Steinbach, für den Theaterpreis FAUST nominiert, inszeniert DIE PHYSIKER...Jan Steinbach, für den...

Jan Steinbach, für den Theaterpreis FAUST nominiert, inszeniert DIE PHYSIKER von Friedrich Dürrenmatt im Stadttheater Wilhelmshaven

Premiere 23. Oktober 2010, um 20 Uhr

 

Kriminalinspektor Richard Voß dreht gleich durch: Der durchgeknallte Physiker Ernesti hat eine Krankenschwester erdrosselt, kann aber nicht vernommen werden, denn er muss Geige spielen, schließlich handelt es sich „um einen kranken Menschen, der sich beruhigen muss.

Und weil er sich für Einstein hält, beruhigt er sich nur, wenn er geigt.“ Auch die Chefärztin Mathilde von Zahnd ist für Voß nicht zu sprechen, denn „Einstein beruhigt sich nur, wenn Fräulein Doktor ihn begleitet."

 

Was als schrulliges Verhalten einer Irrenärztin daher kommt, scheint einem geheimen Plan zu folgen: Fräulein von Zahnd sorgt Schritt für Schritt dafür, dass ihre wichtigsten Patienten, drei wahnsinnige Physiker, von allen anderen Patienten isoliert und von unüberwindbaren Pflegern bewacht, nur noch für sie da sind. Denn Möbius, der genialste unter ihnen, hat angeblich das „System aller möglichen Erfindungen“ entdeckt, mit der das bucklige Fräulein Doktor die Herrschaft über die ganze Welt erringen will.

 

Als skurrile Komödie und spannender Agententhriller getarnt, stellen Dürrenmatts PHYSIKER die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft: Darf der Mensch alles ausprobieren, was technisch möglich ist, oder muss er sich selbst Schranken auferlegen, zum Wohle des Ganzen.

 

Regie: Jan Steinbach

Bühne & Kostüm: Julia Plickat

Musikalische Leitung: Erich A. Radke

Dramaturgie: Peter Hilton Fliegel

Regieassistenz: Jannika Webs

Souffleuse: Petra Birkholz

 

mit: Julia Blechinger (Frl. Dr. Mathilde von Zahnd) / Verena Karg (Schwester Monika Stettler) / Thomas Hary (Herbert Georg Beutler, gen. Newton) / Johannes Simons (Ernst Heinrich Ernesti, gen. Einstein) / Mathias Reiter (Johann Wilhelm Möbius) / Aom Flury (Kriminalinspektor Richard Voss) / Stefan Ostertag (Gerichtsmediziner / Missionar Rose / Oberpfleger Uwe Sievers) / Vera Ducci (Frau Missionar Rose) / Georg Lippert (Guhl / Adolf-Friedrich / Jörg-Lukas / Pfleger McArthur ) / Jarno Stiddien (Blocher / Wilfried-Kaspar / Pfleger Murillo)

 

Weitere Termine im Stadttheater Wilhelmshaven:

Fr., 5.11.2010 / 20.00 Uhr geschlossene Vorstellung

Mi., 24.11.2010 / 20.00 Uhr

Fr., 10.12.2010 / 20.00 Uhr

Di., 14.12.2010 / 20.00 Uhr

So., 26.12.2010 / 20.00 Uhr

Mo., 24.01.2011 / 20.00 Uhr

Mi., 26.01.2011 / 20.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑