Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
JEDER SATZ FÜR DIE KATZ mit Texten von Peter Handke - Theater Nestroyhof Hamakom WienJEDER SATZ FÜR DIE KATZ mit Texten von Peter Handke - Theater Nestroyhof...JEDER SATZ FÜR DIE KATZ...

JEDER SATZ FÜR DIE KATZ mit Texten von Peter Handke - Theater Nestroyhof Hamakom Wien

Premiere: 26. Februar 2013, 20.00 Uhr. -----

Eine Hommage an Peter Handke anlässlich seines 70. Geburtstages. Eine Szenenfolge aus drei frühen Stücken von Peter Handke: KASPAR, DAS MÜNDEL WILL VORMUND SEIN und WEISSAGUNG.

 

"Die Erde dröhnt von Metaphern", aber auch von leeren Worthülsen, hinter denen wir uns verstecken

oder uns an sie verzweifelt klammern. Ist Sprache tatsächlich ein Mittel, um aus der Einsamkeit auszubrechen, oder verstrickt sie uns nur noch mehr in Widersprüche und manifestiert nur noch mehr die eigene Entfremdung? Ein bei Peter Handke immer wiederkehrendes Thema ist die Suche nach der eigenen Identität: bin ich überhaupt was ich spreche, was ich denke? - bin ich der, der ich bin? Ein Abend über Sprache und Sprachlosigkeit, ein Erfragen der Sprache: was sprechen wir, was

sprechen wir nicht.

 

Eine Kooperation von Helmut Wiesner und Helga Illich mit

Theater Nestroyhof Hamakom

 

Regie: Helmut Wiesner

Dramaturgie, Produktion: Helga Illich-Wiesner

Mit: Dieter Hofinger, Gabriela Hütter, Helga Illich-Wiesner, Helmut Wiesner

Harmonika: Helmut Stippich

 

Vorstellungen: So 27.2. | Mo 28.2., jeweils 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑