Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Johann Sebastian Bach, "La Passione", Staatsoper HamburgJohann Sebastian Bach, "La Passione", Staatsoper HamburgJohann Sebastian Bach,...

Johann Sebastian Bach, "La Passione", Staatsoper Hamburg

Premiere am Donnerstag 21.04.2016, 20.00 Uhr, in den Deichtorhallen Hamburg. -----

Romeo Castellucci bringt Bachs Matthäus-Passion auf die Bühne und widersteht dabei der Versuchung, ein „Spektakel“ aufzuführen. Er sucht stattdessen nach einem neuen Sinn von Offenbarung.

Indem er die Logik des Illustrativen und des Figurativen verweigert, die nichts anderes als stereotype Tröstungen für den Zuschauer bedeutet, ist es diesem möglich, durch eine Anzahl von hergestellten Situationen eine eigene Haltung zu finden, während er die Worte des Evangeliums vernimmt.

 

Eine Reihe von Objekten werden sich, eines nach dem anderen, der reinen Anschauung des Zuschauers präsentieren - ohne Hilfe eines größeren technischen Apparates. Es sind „Steine“, an denen sich die Haltung tiefen Zuhörens kondensieren kann. Jedes einzelne dieser Objekte stellt ein „Problem“ dar: es löst etwas aus, es ruft eine Erschütterung hervor, die alles andere als sentimental ist. Wenn diese Bilder sich in Beziehung setzen zur essentiellen Tiefe der Bach’schen Komposition, ist der Weg frei zum Hinhören, zum Abwenden des Blickes, zum Innehalten und schließlich zu der Erfahrung,

was „Leiden“ wirklich heißt.

 

Musikalische Leitung: Kent Nagano

Konzept, Inszenierung, Bühne, Kostüme und Licht: Romeo Castellucci

Künstlerische Mitarbeit: Silvia Costa

Mitarbeit Bühnenbild: Maroussia Vaes

Dramaturgie: Piersandra di Matteo

Chor: Martin Steidler

 

Evangelist: Ian Bostridge - Debut an der Hamburgischen Staatsoper

Sopran 1: Hayoung Lee

Sopran 2: Christina Gansch

Alt: Dorottya Láng

Tenor: Bernard Richter - Debut an der Hamburgischen Staatsoper

Jesus / Bass: Philippe Sly - Debut an der Hamburgischen Staatsoper

 

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Chor: Audi Jugendchorakademie

 

Einführungsmatinée am Sonntag 17.04.2016, 12.00 – 13.30 Uhr,

Staatsoper Hamburg, Probebühne 1, Kleine Theaterstraße 1, 20354 Hamburg

 

Weitere Vorstellungen am Samstag 23.04. und Sonntag 24.04.2016, jeweils 20.00 Uhr, in den

Deichtorhallen Hamburg, Einführungen jeweils 19:20 Uhr

 

Eine Produktion der Staatsoper Hamburg in Zusammenarbeit mit den Deichtorhallen

Hamburg im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg.

Mit freundlicher Unterstützung der Commerzbank

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑