Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
John Retallack, HANNAH UND HANNA, Landestheater NeussJohn Retallack, HANNAH UND HANNA, Landestheater NeussJohn Retallack, HANNAH...

John Retallack, HANNAH UND HANNA, Landestheater Neuss

Premiere 8. März 2009 | 18:00 | Studio

Für Zuschauer ab 13 Jahren

 

Hannah und Hanna haben vieles gemeinsam: Sie haben den gleichen Namen und dieselben Interessen.

Beide sind 16 Jahre alt, hören dieselbe Musik und singen dieselben Lieder und beide leben in der südenglischen Hafenstadt Margate. Doch während Hannah Engländerin ist, kommt Hanna, wie viele andere Kosovo-Albaner Ende der 90er Jahre auch, als Flüchtling neu in die Provinzstadt. Und eigentlich heißt Hanna auch Xhevahinja. Doch ihre Mutter hat beschlossen, diesen für Engländer unaussprechlichen Namen durch ihren zweiten, Hanna, zu ersetzen, damit ihre Tochter schneller Kontakt und Freunde finden kann. Wenn das so einfach ginge.

 

Hannah hat einen Freund, Bull, der gegen die Asylanten in der Stadt hetzt. Sein Einfluss auf Hannah ist groß. Hannah begegnet Hanna und giftet sie an, drangsaliert sie: Sie will weder ihren Namen noch sonst etwas mit dieser Fremden teilen. Als bei einem Fußballspiel die Situation eskaliert und Bull Hannas Bruder brutal zusammenschlägt, beginnt Hannah, ihre kleine Welt mit anderen Augen zu sehen. Hannah und Hanna werden dicke Freundinnen. Nun ist auch Hannah vor den Übergriffen von Bull und seinen Kumpeln nicht mehr sicher. Als Hannas Mutter beschließt, in den Kosovo zurück zu kehren, will Hanna auf keinen Fall Margate und ihre neu gewonnene Freundin verlassen.

Der Theaterleiter, Regisseur und Autor John Retallack, geboren 1950, schrieb und inszenierte Hannah und Hanna für die 2001 gegründete Company of Angels. Die erfolgreiche Produktion gab viele Gastspiele, u.a. beim Edinburgh Festival, wo sie den Glasgow Angel Award gewann.

 

Vorstellungen in Neuss:

So 08.03.2009

Do 19.03.2009

Di 07.04.2009 (11:00)

Mi 15.04.2009 (11:00)

Die Vorstellungen beginnen - wenn nicht anders angegeben - um 18:00

Termine für Vormittagsvorstellungen entnehmen Sie bitte den aktuellen Monatsplänen oder www.rlt-neuss.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑