Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
JUDAS von Lot Vekemans - Badisches Staatstheater KarlsruheJUDAS von Lot Vekemans - Badisches Staatstheater KarlsruheJUDAS von Lot Vekemans -...

JUDAS von Lot Vekemans - Badisches Staatstheater Karlsruhe

PREMIERE Mittwoch, 27.09.2017, 20:00 - ca. 21:00 - EVANGELISCHE STADTKIRCHE KARLSRUHE. -----

Ein Mann will sich erklären. Seit fast 2000 Jahren trägt er eine Geschichte mit sich herum, doch nun geht er mit seiner Sicht der Dinge an die Öffentlichkeit. Sein Anteil am Kreuzigungstod von Jesus Christus lässt ihm keine Ruhe.

Und so erzählt er von der bewegten Zeit mit seinem Meister, der ihm zum Freund wurde. Sind es Schutzbehauptungen oder handelt es sich um nicht hinterfragbares Insiderwissen, das Judas Iskariot dem Publikum präsentiert? War alles nur eine Verkettung unglücklicher Umstände oder hat sich auf Golgatha ein göttlicher Plan erfüllt? Wie ist Judas’ Rolle in der Passionsgeschichte zu bewerten?

 

Im Oktober 2017 jährt sich Martin Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal. Darin postulierte der Reformator Freiheiten, die für die Herausbildung des neuzeitlichen, für sich selbst verantwortlichen christlichen Menschen von größter Bedeutung waren. Das SCHAUSPIEL zeigt den Monolog in evangelischen und katholischen Kirchen der Stadt.

 

In diesem besonderen Umfeld steht Sts. Timo Tank als Judas auf der Bühne, der in der Spielzeit 2017/18 als Ensemblemitglied nach Karlsruhe zurückkehrt.

 

REGIE Tilman Gersch

KOSTÜME Friederike Hildenbrand

DRAMATURGIE Marlies Kink

THEATERPÄDAGOGIK Benedict Kömpf

 

Mit Staatsschauspieler Timo Tank

 

Nach dem Kammerspiel Gift im STUDIO ist damit wieder eine brillante psychologische Studie der niederländischen Erfolgsautorin Lot Vekemans in Karlsruhe zu sehen. Zuletzt veröffentlichte sie mit Ein Brautkleid aus Warschau ihren ersten Roman, der für den Anton-WachterPreis nominiert wurde.

 

Dienstag, 03.10., 19:00 - ca. 20:00 - EVANGELISCHE STADTKIRCHE KARLSRUHE

Mittwoch, 18.10., 20:00 - ca. 21:00 - EVANGELISCHE STADTKIRCHE KARLSRUHE

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑