Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Jugend im Zimmertheater“„Jugend im Zimmertheater“„Jugend im Zimmertheater“

„Jugend im Zimmertheater“

Zimmertheater Rottweil

Rottweil – Das Rottweiler Zimmertheater öffnet jungen Schauspielerinnen und Schauspielern seine Räume und veranstaltet vom 20. bis 23. April zum dritten Mal die Jugendtheatertage.

Rottweil – Das Rottweiler Zimmertheater öffnet jungen Schauspielerinnen und Schauspielern seine Räume und veranstaltet vom 20. bis 23. April zum dritten Mal die Jugendtheatertage. Auftakt ist die Aufführung der „Räuberinnen“ des Zimmertheater-Jugendclubs am Mittwoch, 20. April, um 20 Uhr. Tags darauf besteht nochmals die Möglichkeit das jugendlich frische Stück frei nach Schillers „Räubern“ zu besuchen. Die Schwestern Franziska und Karla Moor befehden sich in brutaler Weise und reißen ihr Mitmenschen in die Tragödie hinein. Am Freitag, 22. April, um 20 Uhr gibt die Theater AG der Zinzendorfschulen aus Königsfeld mit „Shakespeare in Sarajewo“ ihr Stelldichein. Während die Bomben des Bosnienkrieges (1992) fallen, probt eine Theatergruppe Shakespeares Liebeskomödie „Romeo und Julia“. Die Inszenierung des vom Michael-Tschechow-Studio entwickelten Stoffs versteht sich als Beitrag zur Antikriegs-Pädagogik. Den Abschluß der Jugendtheatertage am 23. April um 20 Uhr gestaltet die Theater AG des Rottweiler Albertus-Magnus-Gymnasiums mit „Frühlingserwachen“ von Frank Wedekind. Das Schulstück blickt auf die krass-komischen Seiten der Pubertät und ihre satirisch überzogenen Bändiger namens Knochenbruch und Fliegentod.

 

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank Rottweil, der Buchhandlung Kolb, der Buchhandlung Klein, der Tourist-Information Rottweil oder über

www.zimmertheater-rottweil.de. Reservierungen sind möglich unter der Telefonnummer 0741-8990 oder über E-Mail info@zimmertheater-rottweil.de. Der nächstgelegene Parkplatz beim Zimmertheater in Rottweil ist ausgeschildert als Parkplatz „Stadtmitte/Eisplatz“.

 

„Räuberinnen"

Mittwoch

20.04

Donnerstag

21.04

20 Uhr

„Shakespeare in Sarajewo“

Freitag

22.04

20 Uhr

„Frühlingserwachen“

Samstag

23.04

20 Uhr

Zimmertheater

Rottweil

Friedrichsplatz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑