Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
JULIA HAGEMANN: "Hotel Central", ZIMMERTHEATER STEGLITZ in BerlinJULIA HAGEMANN: "Hotel Central", ZIMMERTHEATER STEGLITZ in BerlinJULIA HAGEMANN: "Hotel...

JULIA HAGEMANN: "Hotel Central", ZIMMERTHEATER STEGLITZ in Berlin

Berlin-Premiere zur Spielzeiteröffnung . 2.9.2011, 20.00. -----

Solo-Musical zwischen Tragik, Klamauk und plötzlichem Tiefsinn

Hotel Central - das ist volle Lotte Drama statt lustiger Kleinkunst!

Julia Hagemanns fiktives kleines Großstadthotel der eher nicht so teuren Kategorie mit zerstrittener Besitzerfamilie und spleenigem Personal eröffnet völlig neue Perspektiven des Musiktheaters und wird sich sicher auf den großen Bühnen der Welt durchsetzen, schon allein weil alle Rollen mit einer Person besetzt sind, die gleichzeitig auch noch begleitet, Übertitel macht, tanzt, putzt und Duett singt. Das ist in Zeiten knapper Kassen immer eine gute Idee.

 

Vom Anti-Liebesduett der Hotelbesitzer über das Lied der Buffetpraktikantin, vom Putzfrauenterzett bis zum Liebeslied zur Trommel jagt hier ein unsterbliches Werk das andere.

Dieses Musical wird Ihr Leben ändern! Oder auch nicht. Das weiß man nie.

Die Berlin-Premiere des Werks konnte sich das Zimmertheater Steglitz zur Spielzeiteröffnung sichern!

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑