Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
JUNGE AUTORINNEN SCHREIBEN FÜR DAS VOLKSTHEATER WIENJUNGE AUTORINNEN SCHREIBEN FÜR DAS VOLKSTHEATER WIENJUNGE AUTORINNEN...

JUNGE AUTORINNEN SCHREIBEN FÜR DAS VOLKSTHEATER WIEN

12. und 13. März 2010, ab jeweils 19.30 Uhr

Volkstheater Wien, BELLARIA KINO, Museumstrasse 3, 1070 Wien

 

Das Volkstheater stellt in seinem Projekt Go West? die Frage nach den Beweggründen, Mechanismen und Konsequenzen für und von Migration. In den Westen. Zu uns. Was ist das überhaupt, der „Westen"?

Ein geografischer oder ein politischer Begriff? Ein Klischee? Ist das alte Ost-West-Gefälle nun innerhalb der EU tatsächlich überwunden? Oder ziehen wir nicht längst schon wieder neue Grenzen auf? Junge AutorInnen aus Zentral- und Osteuropa haben sich mit eben jenen Fragen auseinandergesetzt. Ihre Werke werden am 12. und 13. März ab jeweils 19.30 Uhr im Bellaria Kino präsentiert.

 

Dabei werden Uraufführungen von Gianina Carbunariu (Rumänien), Sandra Gugic (Österreich), Jelena Kovacic und Anica Tomic (Kroatien), Jelena Mijovic (Serbien), Julya Rabinowich (Österreich), Inga Rozentale (Lettland), Simona Semenic (Slowenien), Michal Walczak (Polen) und Márk-Petér Vargha (Ungarn) zu sehen sein. Inszenieren werden die junge RegisseurInnen Susanne Egger, Christina Hommel, Philip Jenkins, Philipp Jescheck, Jelena Kovačić & Anica Tomić, Alexander Kratzer, Roman Kummer und Thomas Schöndorfer. Es spielen Mitglieder des Volkstheater-Ensembles.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑