Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Junger SOMMERNACHTSTRAUM in AltenburgJunger SOMMERNACHTSTRAUM in AltenburgJunger SOMMERNACHTSTRAUM...

Junger SOMMERNACHTSTRAUM in Altenburg

Musiktheater mit Kindern und Jugendlichen

 

„Ein Sommernachtstraum“ – wer kennt sie nicht, William Shakespeares Komödie über die ewigen Irrungen und Wirrungen der Liebe. Theater&Philharmonie Thüringen bringt am Samstag, 29. September, um 18.00 Uhr allerdings eine eher außergewöhnliche Fassung auf die Bühne des Altenburger Landestheaters.

 

 

 

Unter professioneller Anleitung des Münchner Regisseurs Johannes Ponader haben Kinder und Jugendliche ihre eigene Version des Klassikers erarbeitet. Mit im Boot sind zwei Kooperationspartner: die Jugendkunstschule Altenburger Land und das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Landkreis Altenburger Land, Schulteil Schmölln unter der Leitung des ersten Kapellmeisters von Theater & Philharmonie Thüringen Adrian Prabava. Die jungen Musiker spielen die eigens für die Altenburger Aufführung angefertigte Schauspielmusik des Münchner Komponisten Christian Cieslak. Das Bühnenbild entwarf Jan Hofmann. Die künstlerische Gesamtleitung der Produktion hat die Musiktheaterpädagogin Dr. Barbara Volkwein.

 

Den Ort der Handlung verlegen Regisseur Johannes Ponader und sein junges Ensemble in das Theater: Dort ist der Teufel los: Die Theaterelfen, die zwischen den Ritzen der Bühnenbretter wohnen, gehen um und machen die Theaternacht zum Bühnentag…

 

Die zweite Aufführung ist am Sonntag, 30. September, um 14.30 Uhr im Landestheater

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑