Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller, Theater Kiel "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller, Theater Kiel "Kabale und Liebe" von...

"Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller, Theater Kiel

Premiere So | 11. Okt. | 19 Uhr | Schauspielhaus

 

Ferdinand, Sohn des Präsidenten von Walter, projiziert alle seine Sehnsüchte auf Luise, die Tochter des Musikers Miller. Die junge Frau erwidert die Gefühle mit gleicher Leidenschaft, doch sowohl Ferdinands als auch Luises Vater lehnen eine Verbindung der beiden strikt ab.

 

Der Präsident will seinen Nachwuchs vielmehr mit der einflussreichen Lady Milford vermählen. Gemeinsam mit seinem intriganten Sekretär Wurm, der seinerseits Luise heiraten möchte, initiiert er daher einen perfiden Plan: Miller und seine Frau werden grundlos inhaftiert und zu deren Rettung muss Luise einen fingierten Liebesbrief an den ebenso eitlen wie einfältigen Hofmarschall von Kalb verfassen, der Ferdinand zugespielt wird. Rasend vor Eifersucht setzt dieser daraufhin eine Kette von Ereignissen in Gang, die schließlich in den tragischen Tod der Liebenden führt.

 

Schillers berühmtes bürgerliches Trauerspiel ist weit über die Problematisierung von Standeskonflikten hinaus ein radikaler Versuch über Liebe und Gewalt, emphatisch empfundene Leidenschaft und puren Egoismus, Selbst- und Fremdbilder und den Versuch des Menschen innerhalb festgelegter gesellschaftlicher Machtinteressen den eigenen Glücksanspruch durchzusetzen.

 

Regie: Dariusch Yazdkhasti

Bühne: Annette Haunschild

Kostüme: Katharina Kromminga

 

Mit: Gerrit Frers, Maria Goldmann, Roman Hemetsberger, Imanuel Humm, Eva Krautwig, Zacharias Preen, Agnes Richter, Felix Zimmer

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑