Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kinder-Buch-Theater: "Catweazle, der grosse Zauberer" Richard CarpenterKinder-Buch-Theater: "Catweazle, der grosse Zauberer" Richard CarpenterKinder-Buch-Theater:...

Kinder-Buch-Theater: "Catweazle, der grosse Zauberer" Richard Carpenter

Premiere 19. Januar 2008 um 15.00 Uhr im Marstall, München, Bayerisches Staatsschauspiel

 

Catweazle, der große Zauberer, lebte lange vor unserer Zeit, in einer Zeit, in der Strom, Autos und Computer noch nicht erfunden waren.

Durch einen missglückten Flugzauber landet er mit seiner kleinen Kröte Kühlwalda in unserem Jahrhundert. Natürlich braucht er einen Freund, der ihm die fremde Welt erklärt, und findet ihn in dem Jungen Karotte. Catweazle ist überfordert und gleichzeitig fasziniert vom „Elektrik-Trick“, mit dem man die Sonne in eine Flasche stecken kann, vom „Tick-Tack-Tyrann“, der einem sagt, wann man aufstehen soll, und all der Technik, mit der Karotte selbstverständlich umgeht. Karotte wiederum entdeckt durch Catweazle eine Zauberwelt, in der Kröten Vertraute sind und Kräuter das Böse aus den Menschen herausziehen. Richard Carpenters Catweazle-Geschichte – auch eine der beliebtesten Fernsehserien der 70er Jahre – erzählt liebevoll vom fremden Blick eines schrulligen Zauberers auf unsere moderne Welt, von Sehnsucht, Erinnerung und der Suche nach einem verlorenen Zuhause.

 

Für Zuschauer ab 7 Jahren

16.30 bis 18.30 Uhr Kinderbuchfest im Anschluss an die Vorstellung

 

Stefan Wilkening

Musiker Yogo Pausch

 

Regie Cindy Jänicke, Christina Zintl

Bühne Stefan Hageneier, Anneliese Neudecker

Kostüme Stefan Hageneier, Anneliese Neudecker

Musik Yogo Pausch

 

Nächste Vorstellungen am

 

Samstag 19. Januar 2008, 15:00 Uhr

Sonntag 20. Januar 2008, 11:00 Uhr

Sonntag 20. Januar 2008, 15:00 Uhr

Sonntag 27. Januar 2008, 11:00 Uhr

Mittwoch 30. Januar 2008, 11:00 Uhr

Sonntag 10. Februar 2008, 11:00 Uhr

Freitag 15. Februar 2008, 11:00 Uhr

Samstag 01. März 2008, 11:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑