Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
KINDER DER SONNE von Maxim Gorkij im Stadttheater Giessen KINDER DER SONNE von Maxim Gorkij im Stadttheater Giessen KINDER DER SONNE von...

KINDER DER SONNE von Maxim Gorkij im Stadttheater Giessen

Premiere 02.03.2013, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

Gebildet, kreativ und materiell abgesichert: so erlebte Maxim Gorkij (1868 – 1936) das bürgerliche Milieu seiner Zeit. Er selbst stammte aus ärmsten Verhältnissen, lernte früh, ums Überleben zu kämpfen.

Umso weniger verstand er, wie selbstbezogen die Etablierten agierten, wie wenig gesellschaftliche Verantwortung sie übernahmen. Zum Beispiel Pawel Protassow. Als Naturwissenschaftler ist er überzeugt davon, dass „die Menschheit wächst und reift“. Dass sich um ihn herum das Unglück ausbreitet, bemerkt er nicht. Jelena, seine Ehefrau, sucht Ablenkung bei einem Künstler. Lisa, seine Schwester, setzt ihre letzte Liebeshoffnung auf einen Tierarzt. Unterdessen versucht die reiche Witwe Melanija vergeblich, das Herz des Hausherrn zu erobern. Ungenutzt verrinnt die Lebenszeit, während sich auf den Straßen der Protest formiert. KINDER DER SONNE ist ein ebenso bitteres wie komisches Lehrstück über verlorene Ideale und falsche Sicherheiten.

 

Inszenierung: Wolfram J. Starczewski

Bühne und Kostüme: Lukas Noll

Musik: Volker Seidler

Dramaturgie: Matthias Schubert

 

Pawel Fjodorowitsch Protassow: Milan Pešl

Lisa, seine Schwester: Ana Kerezović

Jelena Nikolajewna, seine Frau: Carolin Weber

Dmitrij Sergejewitsch Wagin: Roman Kurtz

Boris Nikolajewitsch Tschepurnoj: Vincenz Türpe

Melanija, seine Schwester: Mirjam Sommer

Nasar Awdejewitsch: Pascal Thomas

Jegor, Handwerker: Rainer Hustedt

Antonowna, Kindermädchen: Petra Soltau

Fima, Dienstmädchen: Anne-Elise Minetti

 

Nächste Vorstellungen

 

17.03.2013 19:30 Uhr | Großes Haus

28.03.2013 19:30 Uhr | Großes Haus |

05.04.2013 19:30 Uhr | Großes Haus

28.04.2013 19:30 Uhr | Großes Haus

12.05.2013 19:30 Uhr | Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑