Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
KINDER-MALWETTBEWERB ZU ‚OLIVER TWIST’ IM THALIA THEATER HAMBURGKINDER-MALWETTBEWERB ZU ‚OLIVER TWIST’ IM THALIA THEATER HAMBURGKINDER-MALWETTBEWERB ZU...

KINDER-MALWETTBEWERB ZU ‚OLIVER TWIST’ IM THALIA THEATER HAMBURG

Am 3.11.2007 AUSSTELLUNG DER BILDER IM FOYER. FREIKARTEN ZU GEWINNEN!

 

Die Herbstferien haben begonnen. In den nächsten 2 Wochen heißt es für alle daheim gebliebenen Hamburger Kinder ab 8 Jahren losmalen und ihr „Oliver Twist-Bild“ ans Thalia Theater schicken!

Format und Material können die Kinder selbst wählen, das Motiv soll im weitesten Sinne die Geschichte von ‚Oliver Twist’ behandeln, ob den Roman, Kinofilm oder auch nur, wie die Kinder sich die Figur Oliver Twist vorstellen.

 

Die schönsten 20 Bilder werden ab der Premiere ‚Oliver Twist’ am 3. November in den Foyers des Thalia Theaters ausgestellt. Die Künstlerinnen und Künstler dieser 20 Bilder sind am 4. November in die Vorstellung ‚Oliver Twist’ um 14 Uhr eingeladen und können noch eine Begleitung mitbringen: den besten Freund, ein Elternteil oder sonstige Verwandtschaft.

 

Außerdem können die jungen Malerinnen und Maler im Anschluss an das Stück die Darsteller von Oliver, Fagin, Nancy & Co hinter der Bühne treffen und bekommen eine exklusive Autogrammstunde.

Viele Gründe, um gleich die Malstifte auszupacken!

Einsendeschluss ist der 29. Oktober. Bitte schicken an:

 

Thalia Theater

Pressestelle

Stichwort: Malwettbewerb Oliver Twist

Alstertor

20095 Hamburg

Oder einfach abgeben beim Thalia-Bühnenpförtner, Raboisen 67.

Bitte unbedingt Name, Alter, Adresse und Telefonnummer des Kindes angeben! Die Gewinner werden wenige Tage nach Einsendeschluss benachrichtigt.

 

OLIVER TWIST

 

Für Taschendiebe, Hungerleider, Glückssucher und sonstige Verwandte ab 8 Jahren.

Kinder- und Familienstück nach Charles Dickens

Übersetzung und Bearbeitung: John von Düffel

 

Premiere und anschließendes Kinderfest am 3. November um 14 Uhr im Thalia Theater.

 

Oliver Twist Thorsten Hierse

Nick Philipp Meier von Rouden / Johannes Schäfer

Charley Swubble Hendrik Heutmann / Johannes Schäfer

Noah Claypole / Schlitzohr Dominik Lindhorst

Nancy Olivia Gräser

Fagin Helmut Mooshammer / Christoph Tomanek

Mr. Limpkins / Sikes Fabian Gröver

Mr. Bumble / Mr. Brownlow Markwart Müller-Elmau / Hans-Jörg Frey

Mr. Sowerberry / Mr. Grimwig Axel Olsson

Mrs. Mann / Mrs. Bedwin Ruth Meyer

Bürger / Bauer Gudo Mattiat

 

Musiker Deborah Wargon (Leitung); Johannes Brachtendorf, Christoph Kähler, Lars Precht

 

Regie Henning Bock Bühne Jörg Kiefel Kostüme Annelies Vanlaere

 

Musik Deborah Wargon Dramaturgie John von Düffel

 

alle Termine sind auf unserer Homepage www.thalia-theater.de und Monatsspielplänen veröffentlicht

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑