Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„King A“ von Inèz Derksen im Salzburger Landestheater „King A“ von Inèz Derksen im Salzburger Landestheater „King A“ von Inèz...

„King A“ von Inèz Derksen im Salzburger Landestheater

Premiere: Mi, 26.04.2017, 19.30 Uhr. -----

Ritter sein? Na klar! Was es wirklich bedeutet, dieser Frage muss sich Artus stellen, als er plötzlich König aller Ritter wird. Ein „echter Ritter“ schreckt vor keinem Risiko zurück und kämpft gegen Ungerechtigkeiten.

Oder etwa nicht? Artus entwickelt eine größere Vision, von einer Runde, in der keiner besser als der andere ist und gemeinsam über die Zukunft des Landes entschieden wird: die Tafelrunde. Da wird über Frauenrechte, das Wohlergehen aller und Bildung diskutiert. Aber ausgerechnet Artus’ Bruder Kai stellt alles in Frage, er will lieber kämpfen. Als sich noch Lancelot ausgerechnet in Artus’ Frau Guinevere verliebt, scheint alles zum Scheitern verurteilt. Das Herz lässt sich nun mal nicht von Gesetzen regieren …

 

Inèz Derksens Stück rollt die große Legende um König Artus und die Tafelrunde neu auf und definiert wahres Rittertum als „die Kunst, trotz aller Hindernisse und Widerstände, seinen Idealen und Träumen treu zu bleiben“. Eine Botschaft, die auch heute gilt: Eine bessere Welt ist nur durch den Mut zum Scheitern möglich. Ein spannendes Spiel, eine große Geschichte, komisch und nachdenklich, romantisch und rasant.

 

Seit 1995 inszeniert Inèz Derksen (* 1967) überwiegend in den Niederlanden und Deutschland Familienstücke für ein Publikum ab acht Jahren. 2007 übernahm sie die Künstlerische Leitung des niederländischen Kinder- und Jugendtheaters Het Laagland, wo „King A“, das sie 2002 gemeinsam mit Co-Autoren erarbeitete, unter ihrer Regie uraufgeführt wurde. Seither ist das Stück mehrfach ausgezeichnet und an zahlreichen Theatern erfolgreich gespielt worden.

 

Rachel Karafistan ist als Regisseurin und Schauspielerin sowie als Schauspieldozentin u. a. an der University of Leeds tätig. Kuba Pierzchalski hat als Regisseur, Schauspieler und Dozent für Körpertheater gearbeitet und performt seit 2005 als Blue Man der Blue Man Group. Gemeinsam widmen sie sich dem Stück mit einem poetisch-musikalischen Konzept.

 

Ab 10 Jahren!

 

Inszenierung Rachel Karafistan, Kuba Pierzchalski

Ausstattung Sonja Böhm

 

Mit Elisa Afie Agbaglah, Nikola Rudle; Tim Oberließen, Gregor Schulz, Hanno Waldner

 

Termine: 28.04. / 02.05. / 04.05. / 05.05. / 08.05. / 09.05. / 11.05. / 12.05. / 16.05. / 17.05. / 19.05.2017

 

Tickets: +43 (0)662 / 87 15 12-222; service@salzburger-landestheater.at, www.salzburger-landestheater.at

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑