Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Komische Oper Berlin: Zusatzausbildung für SängerdarstellerKomische Oper Berlin: Zusatzausbildung für SängerdarstellerKomische Oper Berlin:...

Komische Oper Berlin: Zusatzausbildung für Sängerdarsteller

Das Opernstudio der Komischen Oper Berlin baut auf die im Studium erworbenen Kenntnisse der Stipendiaten auf und bietet talentierten Sängern eine gleichermaßen zukunftsorientierte und anspruchsvolle Zusatzausbildung vom Opernsänger zum Sängerdarsteller. Ziel der Ausbildung ist es, nicht nur die szenisch-darstellerische Qualität und eine deutliche Artikulation der Sänger zu fördern, sondern diesen in Workshops, Seminaren und Meisterkursen auch Grundlagen in Bereichen wie Regie, Dramaturgie, Vertragsrecht und Management zu vermitteln.

 

Die Berlinerin Anna Borchers (Sopran) ist eine von fünf Stipendiaten des neu eingerichteten Opernstudios der Komischen Oper Berlin. Sie absolvierte ihr Gesangsstudium in Graz und München und erhält nun die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten im Rahmen dieser Zusatzausbildung zu erweitern und zu perfektionieren. In diesem Zusammenhang übernimmt sie ab dem 3.12. die Partie der Ida in der Wiederaufnahme der Fledermaus.

 

Für die zweijährige Ausbildungseinheit konnten außerdem vier weitere Opernstudiomitglieder aufgenommen werden: Nicola Proksch (lyrischer Koloratur­sopran), Olivia Vermeulen (Mezzosopran), Christoph Schröter (Tenor) und Ingo Witzke (Bass).

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑