Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kommissär Hunkeler: Ein Fall für Basel" - Theaterserie nach einem Kriminalroman von Hansjörg Schneider. - Theater Basel"Kommissär Hunkeler: Ein Fall für Basel" - Theaterserie nach einem..."Kommissär Hunkeler: Ein...

"Kommissär Hunkeler: Ein Fall für Basel" - Theaterserie nach einem Kriminalroman von Hansjörg Schneider. - Theater Basel

Premiere Folge 1: Mittwoch, 6. April 2016, 19 Uhr, Rheinbad St. Johann (St. Johanns-Rheinweg 50)

Premiere Folge 2: Mittwoch, 13. April 2016, 19 Uhr, Restaurant Schiff (Hochbergerstr. 134)

Premiere Folge 3: Mittwoch, 20. April 2016, 19 Uhr, BRASILEA (Westquaistr. 39)

Premiere Folge 4: Mittwoch, 27. April 2016, 19 Uhr, Alte Güterhalle beim Bahnhof St. Johann (Vogesenplatz 1)

 

Im April 2016 wird Hunkeler zur Theaterfigur und die Stadt zum Tatort – und das in Serie. Zusammen mit theaterbegeisterten Baslern sowie Schauspielern des Ensembles entwickelt die Regisseurin Daniela Kranz ein Theaterprojekt, das vor den Kulissen der Originalschauplätze zwischen Mittlerer Strasse und Lohnhof – wo der Kommissär wohnt und arbeitet – dem Verbrechen auf der Spur ist. Wie im echten Fernsehen können Sie Hunkeler in wöchentlichen Folgen durch seinen Alltag begleiten. Ob er am Ende der vier Episoden in den Ruhestand treten wird? Das wird er vielleicht bei einem Bier in seiner Lieblingsbeiz beantworten … Die jeweiligen Spielorte werden beim Kauf der Karten bekannt gegeben.

 

1. Folge

Seine Majestät der Tod hat mitten in der Stadt Basel zugeschlagen. Kriminalkommissär Peter Hunkeler wird unverhofft Augenzeuge. Obwohl er eigentlich seine wohlverdienten Ferien geniessen sollte, kann er die Finger nicht von diesem Fall lassen. Auf eigene Faust beginnt er zu ermitteln, dabei stolpert er nicht nur über das Gesetz, sondern auch über seine eigene Vergangenheit. Ob sich wirklich eine Leiche in Hunkelers Keller befindet, erfahren Sie vor Ort. Seien Sie dabei, wenn sich der Kommissär mit seinem Kontrahenten Detektiv-Wachtmeister Michael Madörin um ein Portemonnaie streitet, und erleben Sie, wie sich eine Unschuldige über ein Foto mit einem Pudel aufregt.

 

2. Folge

Das Leben stellt den Menschen täglich auf die Probe. Es gilt die Gelegenheiten beim Schopf zu packen, denn manche kommen nie wieder zurück. Peter Hunkeler grämt sich über verpasste Chancen in seinem Leben, während er sich mit seinen eigensinnigen Ermittlungsmethoden immer stärker in den Graubereich des Legalen manövriert. Vielleicht hätte er doch auswandern sollen. Irgendwohin, wo es weniger unnötige Gesetze und vor allem engstirnige Mitmenschen gibt. Seien Sie dabei, wenn Hedwig ihren schlecht gelaunten Freund und Helfer tröstet, und erleben Sie, wie ein Geist aus dem Jenseits von der Seefahrt berichtet.

 

3. Folge

Kommissär Peter Hunkeler taucht in das Leben eines Hochseematrosen ein und erkennt verblüffende Parallelen zwischen seinem Leben und jenem des Verstorbenen. Zudem findet er Hinweise, welche die Unschuld des Angeklagten beweisen, wofür seine Polizeikollegen allerdings kein Gehör haben. Nach einem Wortgefecht zwischen ihm und Madörin, bei dem er verdächtigt wird einen Einbruch begangen zu haben, kommt der Kommissär schliesslich doch an die nötigen Informationen. Nach einem Besuch bei einer jungen Frau geht ihm ein Licht auf. Seien Sie dabei, wenn die abenteuerlichen Geschichten der Karibik erzählt werden und erleben Sie, wie aus einem Streit ein Geständnis werden kann.

 

4. Folge

Welche Geheimnisse über einen Verstorbenen am Grab zum Vorschein kommen und welche Gemeinheiten bei einem Leichenschmaus ausgeteilt werden können, erlebt Hunkeler bei einer Beerdigung am eigenen Leibe. Zusammen mit seinen Kollegen Detektiv-Wachtmeister Madörin, Korporal Lüdi und Polizeibeamtin Haller wird der Kommissär Zeuge einer Familienintrige. Hunkeler ärgert sich darüber, dass die Polizei kleine Schurken wie Schwerkriminelle behandelt. Seien Sie dabei, wenn Hunkeler sich beinahe verrät, und erleben Sie, wie sich am Schluss alles zum Guten wendet.

 

Regie: Daniela Kranz,

Bühne: Marion Menziger,

Kostüme: Mikki Levy-Strasser

 

Mit: Andrea Bettini (Kommissär Peter Hunkeler),

Martin Hug (Detektiv-Wachtmeister Madörin),

Ágota Skorski, Cornelia Bauer, Conny Eggenschwiler, Astrid Kehl (Bürgerinnen),

Roberto Greuter, Oliver Börner, Frank Dettwiler, Stephan Wottreng, Martin Steiner (Bürger)

 

(Weitere 2 Vorstellungen aller Folgen nur am jeweiligen Donnerstag und Freitag nach den Premieren)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 18 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑