Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Königsdramen I – Träume“ nach den Rosenkriegen von William Shakespeare im Theater Bonn„Königsdramen I – Träume“ nach den Rosenkriegen von William Shakespeare im...„Königsdramen I –...

„Königsdramen I – Träume“ nach den Rosenkriegen von William Shakespeare im Theater Bonn

Premiere 03. Oktober 2014, 16:00, Halle Beuel. -----

Richard II., König von England, ist pleite. Um an Geld zu kommen, lässt er den verbannten Heinrich Bolingbroke enteignen – woraufhin dieser aus dem Exil zurückkehrt und den im Lande unbeliebten König zur Abdankung zwingt.

Als Heinrich IV. besteigt er kurzerhand selbst den Thron. Doch bald beschleicht den neuen Herrscher Angst vor der Rache des Vorgängers. Bald sieht Heinrich nur noch einen Weg, um seine Herrschaft zu retten: Richard muss sterben.

 

Richard II., Heinrich IV. und Heinrich V.: Der erste Teil von Shakespeares berühmtem Königsdramen-Zyklus zeigt den Weg des Hauses Lancaster zur Macht in England – ein Weg, der über Leichen führt. Der Traum von der Krone wird für die Könige zum Alptraum. Der Bonner Autor Thomas Melle, dessen aktueller Roman „3000 Euro“ auf der Shortlist für den deutschen Buchpreis steht, hat Shakespeares atemberaubende Polit- und Familiensaga eigens für die Inszenierung der Hausregisseurin Alice Buddeberg neu ins Deutsche übertragen.

 

übersetzt von Thomas Melle

 

Regie: Alice Buddeberg

Bühne und Maskenköpfe: Sandra Rosenstiel

Kostüme: Petra Winterer

Musik: Stefan Paul Goetsch

Licht: Guido Paffen

Dramaturgie: Lothar Kittstein

 

Regieassistenz: Katharina Nay

Ausstattungsassistenz: Mareen Biermann

Inspizient: Hans-Jürgen Schmidt

Soufflage: Miklós Horváth

Regiehospitanz: Anna Renner

Ausstattungshospitanz: Susanne Kiesgen

 

Richard II., Falstaff Daniel Breitfelder

Bolingbroke / Heinrich IV. Sören Wunderlich

Gaunt Bernd Braun

Mowbray, Walisischer Hauptmann, Prinz Heinrich / Heinrich V. Hajo Tuschy

Aumerle, Dauphin Robert Höller

Percy Alois Reinhardt

Königin Isabella, Katherine Mareike Hein

 

10 Okt 19:30 H

11 Okt 19:30 H

15 Okt 19:30 H

19 Okt 19:30 H

08 Nov 19:30 H

22 Nov 19:30 H

Vorstellungen mit englischen Übertiteln am 03. und 11. Oktober

 

Am28. November 2014 wird dann die Premiere von „Königsdramen II – Trümmer“ stattfinden (Dauer ca. 3h). Am 07. Dezember von 16.00 – ca. 22.00 wird die gesamte Familien- und Politsaga an einem Abend aufgeführt.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑