Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kosakenzipfel" - neuer Loriot-Abend im Sandkorn-Theater Karlsruhe"Kosakenzipfel" - neuer Loriot-Abend im Sandkorn-Theater Karlsruhe"Kosakenzipfel" - neuer...

"Kosakenzipfel" - neuer Loriot-Abend im Sandkorn-Theater Karlsruhe

Premiere am Donnerstag, 31. Januar 2013, 20.15 Uhr im Sandkorn-Studiotheater. -----

„Ist das Schubert?“ – „Nein, irgend jemand von einem Bratfett-Preisausschreiben.“ Zeilen wie diese haben sich ins kollektive Gedächtnis eingeschrieben. Der 2011 verstorbene Vicco von Bülow alias Loriot hat einen großen Schatz an köstlichen Szenen und hinter- bis unsinnigen Texten hinterlassen.

Seine Vielfalt zeigt sich im breiten Themenspektrum: Kleinsparer, Bundestagsredner, Astronauten oder Jodelschulen werden mit viel Esprit, genauer Beobachtungsgabe und treffsicheren Pointen zu vergnüglichen Miniaturen des menschlichen Unvermögens. Nicht zu unterschätzen sind Lebensweisheiten wie diese: „Mit seinem Kosakenzipfel versteht Walter keinen Spaß!“. Da bleibt dem Loriot-Kenner nur ein erstauntes „Ach?“.

 

Regisseur Erik Rastetter bringt mit dem Ensemble Karin Arndt-Hauck, Beatrix Henigin, Hans Peter Dörig, Markus Kern und Friedemann A. Nawroth eine kurzweilige Szenenauswahl auf die Bühne, die bisher noch nicht im Sandkorn zu sehen war.

 

01.02.13 - 20:30 Uhr - (Freitag)

02.02.13 - 20:30 Uhr - (Samstag)

09.02.13 - 20:30 Uhr - (Samstag)

10.02.13 - 19:00 Uhr - (Sonntag)

22.02.13 - 20:30 Uhr - (Freitag)

23.02.13 - 20:30 Uhr - (Samstag)

02.03.13 - 20:30 Uhr - (Samstag)

03.03.13 - 19:00 Uhr - (Sonntag)

10.03.13 - 19:00 Uhr - (Sonntag)

16.03.13 - 20:30 Uhr - (Samstag)

23.03.13 - 20:30 Uhr - (Samstag)

30.03.13 - 20:30 Uhr - (Samstag)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑