Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kulturhauptstadt 2010, Odyssee Europa: „Werden Sie Gastgeber!“Kulturhauptstadt 2010, Odyssee Europa: „Werden Sie Gastgeber!“Kulturhauptstadt 2010,...

Kulturhauptstadt 2010, Odyssee Europa: „Werden Sie Gastgeber!“

raumlaborberlin sucht ab sofort Gastgeber, die ihr Haus für zwei

Theaterreisende öffnen, ihre Geschichten erzählen.

 

Wer Interesse an der Theaterreise hat oder möglicherweise selbst Gastgeber werden möchte, ist am Donnerstag, 1. Oktober, um 18.30 Uhr ins Schauspiel Dortmund eingeladen. Dort präsentiert raumlabor das Konzept der Reise und nimmt Kontakt zu Gastgebern aus der Region auf.

 

Odyssee Europa

Sechs Schauspiele und...

Odysseus kommt nach Hause und erkennt seine Insel Ithaka nicht wieder. Die sechs Theater der Metropole Ruhr haben zusammen mit der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 sechs europäische Autoren eingeladen, Homers berühmte Heldendichtung neu zu erzählen: Grzegorz

Jarzyna, Péter Nádas, Emine Sevgi Özdamar, Christoph Ransmayr, Roland Schimmelpfennig und Enda Walsh. An fünf Wochenenden werden die einzelnen Episoden zu einer großen Gesamterzählung verknüpft. Das Publikum begibt sich auf eine Reise von Theater zu Theater, die einer Irrfahrt gleich durch die Licht- und Schattenwelt einer europäischen Stadtlandschaft führt.

 

Eine Irrfahrt durch die Zwischenwelt

Dieser außergewöhnliche Theatermarathon wird am Morgen des ersten Tages starten und am Abend des zweiten enden. Das Publikum der Odyssee Europa begibt sich auf eine Reise: eine Irrfahrt in sechs Teilen, zwei Tagen und einer langen Nacht. Eben noch saßen wir „Parkett Mitte, Reihe neun “, im nächsten Moment laufen wir über die Hinterbühne, verlassen das Theater, die Stadt und unseren Standort als Betrachter. Das Publikum wird mit unerwarteten Räumen, Wegen und Übergängen konfrontiert. Verschobene Blickwinkel bringen neue Einzelheiten zum Vorschein. Die Irrfahrt beginnt.

 

Das Gastgeberprinzip in der Odyssee Homers

Zentrales Element in der antiken ODYSSEE von Homer ist die Gastfreundschaft. Sie wird in der Antike groß geschrieben. An ihr erkannte man den zivilisierten Menschen. Sie ist die Verbindung der Familien und Stämme untereinander. Gastfreundschaft ist eine Bekräftigung der Freundschaft, eine soziale und politische Verortung und auch Vergewisserung des Selbst. Die Götter bestrafen denjenigen, der ungastlich ist und belohnen jenen, der Gastlichkeit gewährt. Dabei ist das gemeinsame Festmahl ein fester Bezugspunkt, an dem sich die Gesellschaft widerspiegelt.

 

Das Gastgeberprinzip in der Odyssee Europa

raumlaborberlin nimmt das Motiv der Gastfreundschaft der Homerschen Odyssee ernst und überträgt es auf die Neuerzählung der Odyssee. So wie der Sinn einer erzählten Geschichte nicht einfach in ihrem Ende, sondern im Prozess des Erzählens liegt, gestaltet raumlaborberlin die Reise nicht als Fortbewegung, sondern als eine Erzählung über das Ruhrgebiet und Europa mit der Nacht als Wende- und Mittelpunkt. Der Abenteurer und Heimkehrer Odysseus wird zur Chiffre des modernen Nomaden, für den sich durch die Begegnung mit dem Fremden die Frage nach der eigenen Identität mit neuer Schärfe stellt. Die Erfahrungen, die der Fremde macht, sind vielfältig: Ausweisung, Fremdheit, Ohnmacht einerseits, Gastfreundschaft, Offenheit und Toleranz andererseits.

 

raumlaborberlin nimmt die sprichwörtliche Gastfreundschaft und unprätentiöse Herzlichkeit der Region beim Wort. Das Publikum erlebt mit privaten Gastgebern Passagen der Reise und findet bei ihnen neben einer Herberge für die Nacht auch einen Gegenüber, das zuvor erlebte zu diskutieren.

Die Odyssee Europa wird nicht nur zu einem Erlebnis für einzelne Theaterbesucher, sondern für das gesamte Ruhrgebiet!

 

raumlaborberlin suchen Gastgeber, die für zwei Theaterreisende Ihr Haus öffnen und sie auf Passagen der Reise begleiten.

 

Wie werde ich Gastgeber?

Durch den Besuch einer der Gastgeberversammlung!

raumlaborberlin lädt ein zum Austausch über dieses außergewöhnliche Theaterprojekt, zur Information über das Konzept der Irrfahrt, zum kennen lernen und zu einem ersten kleinen Gastmahl. Hier können sich Interessierte als Gastgeber anmelden!

 

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit sich an allen sechs Theatern und unter der Infohotline 0201/ 8882032 ausführlicher zu informieren.

 

Termine für die Gastgeberversammlungen:

Schauspiel Dortmund

31. Oktober 2009, 15-18 Uhr

Theater Oberhausen

3. November 2009, 19-22 Uhr

Schauspiel Essen

6. November 2009, 19-22 Uhr

Theater an der Ruhr, Mülheim

7. November 2009, 19-22 Uhr

Schauspielhaus Bochum

13. November 2009, 18-21 Uhr, Eve Bar

Bauhütte am Eichbaum, Station Eichbaum Linie U18

14. November 2009, 19-22 Uhr

Schlosstheater Moers

15. November 2009, 15-18 Uhr

 

Die Übernahme der Gastgeberschaft an zwei der fünf Termine ist erwünscht. Dabei sollten bestenfalls zwei, jedoch maximal vier Gäste beherbergt werden können. Jeder Gastgeber erhält 40€ pro Gast. Anmeldung zur Gastgeberversammlung bis einen Tag vor der Veranstaltung unter:

0201/ 8882032.

 

ODYSSEE EUROPA findet an folgenden Terminen statt: die Uraufführung: 27./28. Februar 2010, sowie: 6./7. März 2010, 13./14. März 2010, 2./3. April 2010 und 22./23. Mai 2010

 

Weitere Informationen unter 0201/ 8882032 (Infotelefon) oder www.odyssee-europa.de.

 

„Odyssee Europa“ ist ein gemeinsames Projekt von Schauspielhaus Bochum, Schauspiel Dortmund, Schauspiel Essen, Schlosstheater Moers, Theater an der Ruhr Mülheim a. d. Ruhr, Theater Oberhausen, raumlaborberlin und

der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 23 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑