Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kunst" von Yasmina Reza im Theater Paderborn – Westfälische Kammerspiele"Kunst" von Yasmina Reza im Theater Paderborn – Westfälische Kammerspiele"Kunst" von Yasmina Reza...

"Kunst" von Yasmina Reza im Theater Paderborn – Westfälische Kammerspiele

Premiere Samstag 05.09.2015 19:30, Großes Haus. -----

Drei Männer. Ein Kunstwerk. Drei Meinungen. Serge hat sich für einen Haufen Geld ein Bild gekauft – ein weißes Bild mit weißen Streifen. Sein Freund Marc ist von dieser Anschaffung alles andere als begeistert und versucht, den gemeinsamen Freund Yvan auf seine Seite zu ziehen, um Serge davon zu überzeugen, dass ein weißes Bild mit weißen Streifen eine totale Fehlinvestition ist.

Yvan, den jüngsten der drei, treiben ganz andere Sorgen um: Er wird bald heiraten.Subtil und komisch beschreibt Yasmina Reza, wie der Kauf eines modernen Bildes zur Zerreißprobe für eine langjährige Männerfreundschaft wird. Fast beiläufig entlarvt sich das gutbürgerliche Leben der Protagonisten, ihre Egozentrik und Unsicherheit. Gekränkter Stolz, Eifersucht und Eitelkeiten führen zu verbalen Verletzungen. Und schließlich sogar zu körperlicher Gewalt.

 

Yasmina Reza (*1959), in Paris geboren, arbeitete zunächst als Schauspielerin. Nach zahlreichen Engagements auf französischen Bühnen begann sie 1987 selbst zu schreiben. Ein weltweites Publikum erreichte sie mit ihren Stücken „Kunst“, „Drei Mal Leben“ und „Der Gott des Gemetzels“.

 

aus dem Französischem von Eugen Helmé

 

Marc Lars Fabian

Serge Max Rohland

Yvan Markus Schultz

 

Regie Nikolaos Boitsos

Bühne & Kostüme Nora Johanna Gromer

Dramaturgie Anne Vogtmann

Regieassistenz Marie Sophie Dudzic

Technischer Leiter Klaus Herrmann

Bühnenmeister Paul Discher & Michael Bröckling

Beleuchtungsmeister Hermenegild Fietz

Ton & Video Martin Zwiehoff

Requisite Annette Seidel-Rohlf & Kristiane Szonn

Leitung Kostümabteilung Edith Menke

Maske Ramona Foerder & Jill Brand

 

weitere Vorstellungen06.09. / 11.09. / 24.09. / 03.10. / 08.10 . / 10.10. / 16.10. / 25.10. / 31.10. / 13.11. / 20.11. / 26.11. / 28.11.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑