Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
KURZE INTERVIEWS MIT FIESEN MÄNNERN von David Foster Wallace im Schauspielhaus BochumKURZE INTERVIEWS MIT FIESEN MÄNNERN von David Foster Wallace im...KURZE INTERVIEWS MIT...

KURZE INTERVIEWS MIT FIESEN MÄNNERN von David Foster Wallace im Schauspielhaus Bochum

Premiere am 16. Mai 2013 im Theater Unten. -----

David Foster Wallace beschreibt in seinen Kurzgeschichten Figuren am Abgrund. Die „fiesen“ Männer sprechen ihre dunkelsten und politisch unkorrektesten Gedanken aus. Geschickt spielt Wallace mit dem Klischee, dass Männer nur das eine und Frauen nur das andere wollen.

Mit seinen fiktiven Interviews erzählt er Geschichten, bei denen einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Er lässt die Männer über komplizierte Verführungsstrategien schwadronieren und mit Lust von der Arbeit in einem öffentlichen WC berichten. Ein Dritter fragt sich, was den Mensch zum Menschen macht, und zieht dabei zweifelhafte Schlüsse. Und eine junge Frau zergeht sich in Selbstzweifeln über ihr Können im Bett.

 

In ihrer ersten Inszenierung zeigt Monika Gies im Theater Unten einen Beziehungskosmos, in dem die Protagonisten ihre Ängste zu verbergen suchen oder ihre Höhenflüge selbstbewusst zur Schau stellen.

 

Regie: Monika Gies

Bühne & Kostüme: Mara Henni Klimek

Dramaturgie: Olaf Kröck

 

Mit: Therese Dörr, Marco Massafra, Dimitrij Schaad, Henrik Schubert

 

Die nächsten Vorstellungen: 20.5., 30.5.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑