Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
LA BOHÈME von Giacomo Puccini - Staatstheater CottbusLA BOHÈME von Giacomo Puccini - Staatstheater CottbusLA BOHÈME von Giacomo...

LA BOHÈME von Giacomo Puccini - Staatstheater Cottbus

Premiere am Samstag, 22. Oktober 2022, 19.30 Uhr, Großes Haus

Rodolfo und seine Freunde lassen es sich mit Charme, Humor und Einfallsreichtum, Lebenslust und Schöngeist trotz ihrer brotlosen Existenz gut gehen. Immerhin sind sie Künstler und wissen, was sich für echte Ästheten gehört! Am Weihnachtsabend erscheint die Näherin Mimì bei ihnen und bittet um Feuer für ihre Kerze. Rodolfo ist sofort verzaubert. Doch Mimìs schwere Erkrankung belastet die Liebe der beiden …

 

Copyright: Marlies Kross

Mit LA BOHÈME gelang Puccini ein echter Welterfolg. Die veristisch angehauchte Milieustudie über die Pariser Bohème des 19. Jahrhunderts, in die der

Komponist

auch Erfahrungen aus seiner eigenen Studienzeit in Mailand einarbeiten konnte, begründete seinen Reichtum und Erfolg, den er mit Opern wie „Tosca“ und „Madama Butterfly“ fortsetzte. Sozialkritik und großes Gefühlsdrama gehen hier nahtlos ineinander über.

Regisseurin Claudia Meyer kehrt nach L’ORFEO nun mit diesem großen Klassiker des Opernrepertoires ans Staatstheater Cottbus zurück und fragt in poetischen Bildern nach der Relevanz von Kunst und Liebe in Krisenzeiten.

Libretto

von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Roman „Les scènes de la vie de bohème“ („Szenen aus dem Leben der Bohème“) von Henri Murger
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung     
GMD Alexander Merzyn
Regie     Claudia Meyer

Bühne

    Claudia Meyer, Konstantina Dacheva
Kostüm     Regine Standfuss
Choreinstudierung     
Christian Möbius
Einstudierung Kinder- und Jugendchor     Norienne Olberg
Dramaturgie     
Patric Seibert-Wolf
Musikalische Assistenz     
Frank Bernard
    Andreas Simon, Massimiliano Iezzi, Gyuseong Lee
Chorassistenz     Christian Georgi
Regieassistenz     
Johannes Oertel
    
Rodolfo     
Alexey Sayapin
Marcello     
Dániel Foki
Schaunard     
Nils Stäfe
Colline     
Ulrich

Schneider


Mimì     Jieun Choi
Musetta     
Ketevan Chuntishvili
Musetta     Alina Tkachuk
Monsieur Benoît     Alexander Trauth
Alcindoro     Alexander Trauth
Parpignol     Thorsten Coers
Sergeant     Alexander Trauth
Poledance     Mareike Linzer
    
Opernchor     
Kinder- und Jugendchor     
Kinderstatisterie (Tanz)     
Philharmonisches Orchester

Die nächsten Vorstellungen:
Samstag, 29. Oktober 2022, 19.30 Uhr;
Sonntag, 27. November 2022, 19.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑