Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"La Cage aux Folles - Ein Käfig voller Narren", Musical von Jerry Herman & Harvey Fierstein, Landestheater Niederbayern"La Cage aux Folles - Ein Käfig voller Narren", Musical von Jerry Herman &..."La Cage aux Folles -...

"La Cage aux Folles - Ein Käfig voller Narren", Musical von Jerry Herman & Harvey Fierstein, Landestheater Niederbayern

PREMIEREN Landshut 06.02.15 Passau 14.02.15 Straubing 10.02.15. -----

Im „La Cage aux Folles“ hat man ein Herz für schrille Vögel, denn alle, die in diesem Nachtclub arbeiten, sind welche. Da sind François, der leidensfähige Inspizient oder Jacob, der durchgeknallte Haushälter. Und natürlich Georges, der Chef, und sein Lebensgefährte Albin, der jeden Abend als „Zaza“ auf der Bühne steht.

 

Die beiden sind eigentlich ein perfektes, wenn auch außergewöhnliches, Paar, doch Ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, als Jean-Michel, Georges‘ Sohn, den Albin wie eine Mutter groß gezogen hat, seinem Vater eröffnet, dass er heiraten möchte. Eigentlich kein Problem für aufgeklärte Eltern wie Georges und Albin (aber muss es unbedingt eine Frau sein? Naja, Hauptsache, das Kind wird glücklich!). Allerdings ist Anne, Jean-Michels Auserwählte, die Tochter eines Lokalpolitikers, der es sich zum Ziel gesetzt hat, dem unzüchtigen Treiben im „La Cage“ ein Ende zu bereiten. Was ist also zu tun? Wie verwandelt man in Windeseile einen halbseidenen Salon in ein gutbürgerliches Wohnzimmer? Und wo bekommt man auf die Schnelle eine vorzeigbare Mutter für Jean-Michel her? Scheitert Jean-Michels Liebesglück, oder hat „Zaza“ am Ende noch ein As im paillettenbesetzen Ärmel?

 

1973 feierte Jean Poirets Komödie La Cage aux Folles in Paris Uraufführung und wurde sofort zu einem riesigen Hit. Im Théâtre du Palais Royal stand sie sieben Jahre Abend für Abend auf dem Spielplan. 1978 wurde sie verfilmt und eroberte 1983 auch den Broadway, nachdem sich Jerry Herman, der Schöpfer von Musicals-Hits wie Hello, Dolly! oder Mame, und der Autor und Schauspieler Harvey Fierstein des Stoffes angenommen hatten. La Cage aux Folles gehört heute zu den bekanntesten Musicals der Welt und der Song „I Am What I Am“ wurde schon in den 80er Jahren zu einem internationalen Hit.

 

Regie

Stefan Tilch

Musikalische Leitung

Basil H. E. Coleman

Choreographie

Jonathan Lunn

Bühnen- und Kostümbild

Charles Cusick Smith

Philip Ronald Daniels

Musikalische Einstudierung

Peter WesenAuer

 

Reinhard Peer (Georges)

Jochen Decker (Albin / Zaza)

Andreas Schneider (Jean-Michel)

Joachim Vollrath (Jacob)

Olaf Schürmann (Monsieur Dindon)

Antonia Reidel (Madame Dindon / Madame Renaud)

Ines Schmiedt (Anne Dindon)

David Moorbach (Francis, Inspizient / Monsieur Renaud)

Nadine Germann (Jacqueline / Angélique)

Franziska Giulietta Fröhlich (Jacqueline / Angélique)

Manuel Weinmann (Chantal / Ensemble)

Tobias Brönner (Hanna / Ensemble)

Samuel Calas (Phädra / Ensemble)

Maximilian Widmann (Mercedes / Ensemble)

Laura Puscheck (Babette)

David Schuler (Cagelles / Ensemble)

Bernadette Leitner (Cagelles / Ensemble)

Anja Maisenbacher (Cagelles / Ensemble)

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑