Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„LA TRAVIATA“ von Giuseppe Verdi im Stadt Theater Bern„LA TRAVIATA“ von Giuseppe Verdi im Stadt Theater Bern„LA TRAVIATA“ von...

„LA TRAVIATA“ von Giuseppe Verdi im Stadt Theater Bern

Premiere am Sonntag, 25. Februar 2007, 19.00 Uhr.

 

Violetta Valéry ist eine der bekanntesten Kurtisanen in Paris – ebenso begehrt und umschwärmt wie verachtet. Eines Tages verliebt sie sich.

 

 

 

Nicht in einen ihrer reichen Verehrer, sondern in den Bürgersohn Alfredo. Aber dem Traum von einem neuen Leben in freier Liebe mit Alfredo steht vieles entgegen: Gesellschaft, Milieu, die Unreife des Liebhabers und nicht zuletzt die Zeit. Alles arbeitet gegen das Glück der kranken Violetta Valéry. Und so opfert die „vom Wege Abgekommene“ nicht nur ihr Glück, sondern auch sich selbst, um Alfredo wieder ein bürgerliches Leben zu ermöglich. Giuseppe Verdi schuf 1853 mit diesem zeitgenössischen Stoff seine bis heute beliebteste Oper und eines der prominentesten Charakterportraits auf der Opernbühne.

 

Musikalische Leitung                                                 Srboljub Dinic / Daniel Inbal

Inszenierung                                                              Mariame Clément

Bühne und Kostüme                                                  Julia Hansen

Chor                                                                         Lech- Rudolf Gorywoda

Studienleitung und Korrepetition                                  Daniel Inbal / Krassimira Hristova

________________________________________________________________________

Violetta Valéry                                                          Corinna Mologni

Fora Bervoix                                                             Silvia Oelschläger

Annina                                                                      Anett Rest

Alfredo Germont                                                         Juan Carlos Valls / Javier Palacios / Tae Jin Park

Giorgio Germont                                                          Marco Chingari / Michele Govi

Gastone                                                                    James Elliott

Dr. Grenvil                                                                Pier Dalas

Baron Douphol                                                          Richard Ackermann

Marchese d’Obigny                                                   Arkadius Burski

Giuseppe                                                                   Peter Santucci

Commissario                                                             György Antalffy / Taddeusz Tomas

Domestico                                                                 Rolf Scheider / Andrzej Poraszka

Chor und Statisterie des Stadttheaters Bern

Berner Symphonie-Orchester

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑