Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ladies Night", Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten - Theater Neubrandenburg/Neustrelitz"Ladies Night", Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten - Theater..."Ladies Night", Komödie...

"Ladies Night", Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten - Theater Neubrandenburg/Neustrelitz

PREMIERE: 12. April 2014, 19:30 Uhr, Landestheater Neustrelitz. -----

Was sind das für Zeiten: Die ortsansässige Fabrik muss schließen und so stehen Dave und seine Kumpels auf einmal auf der Straße. Daves Ex will ihm das Besuchsrecht für seinen Sohn entziehen, da er mit den Unterhaltszahlungen im Rückstand ist.

Doch wo soll Dave das Geld hernehmen? Dann ist auf einmal eine Stripshow im Ort und alle Frauen gehen hin. Dabei sind das doch gar keine echten Männer! Wir können das besser! - Aus einer Schnapsidee wird ernst: Dave klammert sich mit dem Mut der Verzweiflung an den letzten Strohhalm, wir werden Stripper. Gesagt, getan und so arbeiten sechs Männer, die für alles besser geeignet scheinen als fürs Strippen, an ihrem großen Auftritt. Bis sich eines Abends der Vorhang hebt und es heißt: Ladies Night!

 

Das Stück der beiden neuseeländischen Autoren Stephen Sinclair und Anthony McCarten ist ein Riesenerfolg. Nicht nur auf der Theaterbühne, sondern auch als Film unter dem Titel "The Full Monty - Ganz oder gar nicht" (eigentlich aber ein Plagiat des Stücks!) oder als Musical. Das liegt nicht nur an einer guten Geschichte, die nicht nur witzig ist, sondern auch durchaus sozialkritische Anklänge hat, sondern vor allem an den Figuren. Diese sechs Männer, die so verzweifelt sind, dass sie alles riskieren, kann man als Zuschauer nur sympathisch finden.

 

Deutsch von Annette und Knut Lehmann

Bearbeitung von Gunnar Dreßler

 

Inszenierung: Frank Matthus

Ausstattung: Annette Mahlendorf

Choreografie: Barbara Buser

 

Dave Thomas Pötzsch

Barry Thomas Kornack

Norman Michael Goralczyk

Graham Michael Kleinert

Gavin Alexander Mildner

Wesley Axel Rothe

 

Sa 19.04.14, 19:30

Fr 25.04.14, 19:30

Fr 16.05.14, 19:30

Sa 24.05.14, 19:30

Sa 31.05.14, 19:30

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑