Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Landestheater Detmold: Lot Vekemans‘ „Momentum“Landestheater Detmold: Lot Vekemans‘ „Momentum“Landestheater Detmold:...

Landestheater Detmold: Lot Vekemans‘ „Momentum“

Premiere Freitag, 17. Januar 2020, 19:30, Großes Haus

Meinrad Hofmann steht an der Spitze seiner Partei, gestärkt von seiner Frau Ebba. Seit zwanzig Jahren kämpfen beide gleichermaßen für ihre Ideale. Nun ist er der Politik müde geworden und schluckt Antidepressiva. Auch Ebba ist erschöpft, aufgeben ist für sie jedoch keine Option.

 

Ihr halbes Leben hat sie für die gemeinsamen Ziele und ihren Mann geopfert, immer sich unterordnend, immer unterstützend, immer verzichtend. Nun weigert sie sich, dabei zuzusehen, wie ihr Lebenswerk zerstört wird. Auf sich selbst zurückgeworfen und mit vergangen geglaubten Dämonen kämpfend, verfolgt Ebba ihr persönliches Momentum, einen Impuls, der sie die vielleicht wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen lässt.

Die Stücke der niederländischen Dramatikerin Lot Vekemans, u. a. »Judas« und »Schwester von«, sind in 15 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet worden. In »Momentum« führt uns die Autorin hinter die Kulissen einer politischen Schaltzentrale. Sie stellt in dichten Dialogen die großen Fragen unserer Zeit: Wie nah beieinander liegen Macht und Ohnmacht? Was sind unsere Ideale und was sind wir bereit, für sie zu opfern? Welche Rolle spielt noch immer das Geschlecht – sowohl im Öffentlichen als auch im Privaten? Ein durchdringendes Plädoyer für Verantwortung in der Politik wie im Leben.

    Inszenierung Konstanze Kappenstein
    Bühne Simone Graßmann
    Kostüme Simone Graßmann
    Video Marc Lontzek
    Dramaturgie Arne Bloch
    Licht Tim van't Hof
    Ton Frank Niebuhr
    Maske Kerstin Steinke

    Meinrad Hofmann Henning Bormann
    Ebba Hofmann Verena Karg
    Dieter Seeger Patrick Hellenbrand
    Ekram Lindner André Lassen
    Das ungeborene Kind (DuK) Emanuel Weber

Weitere Termine

    Do 23 Januar
    19:30 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans
    Detmold, Landestheater
 
    Sa 22 Februar
    19:30 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans
    Detmold, Landestheater
   
    Mi 26 Februar
    19:30 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans
    Detmold, Landestheater
   
    Mi 18 März
    19:30 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans
    Detmold, Landestheater
   
    Fr 20 März
    19:30 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans
    Detmold, Landestheater
   
    Mi 25 März
    20:00 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans
    Warendorf, Theater am Wall
    Sa 04 April
    19:30 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans
    Detmold, Landestheater
   
    So 05 April
    14:15 Momentum Schauspiel von Lot Vekemans. Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
    Detmold, Landestheater

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑