Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Lauschaffaire Winkler - Eine Tanz- und Klang- Performance von tanzfuchs PRODUKTION in Köln Lauschaffaire Winkler - Eine Tanz- und Klang- Performance von tanzfuchs...Lauschaffaire Winkler -...

Lauschaffaire Winkler - Eine Tanz- und Klang- Performance von tanzfuchs PRODUKTION in Köln

PREMIERE: Fr., 22. Oktober 2010 / 20:00 Uhr / BARNES CROSSING im Kunstzentrum in der Wachsfabrik, Industriestraße 170, 50999 Köln

 

„Lauschaffäre Winkler“ ist ein fiktives Klang- und Körper-Portrait einer Tänzerin. Die – scheinbare - Zielperson des Lauschangriffs ist die Tänzerin Erika Winkler.

Sie bewegt sich in einem akustisch-theatralen Raum, der zwischen Intimität und Öffentlichkeit oszilliert. Der Zuschauer nimmt die Hauptdarstellerin nicht „nur“ optisch, sondern vor allem auch akustisch ins Visier.

 

Die Lauschaffaire wird von den Akteuren festgelegt: Erika Winkler als Belauschte - Barbara Fuchs und Jörg Ritzenhoff als Lauscher. – der Zuschauer als Klang-Voyeurist.

 

Die Koordinaten des Raums, der Akustik und der Identitäten werden von den Akteuren im Laufe der Lauschaffaire verschoben. Das Verhältnis von Stimme, Körper–Klangwelten und Identität wird durch Verfremdung und Vermischung von dokumentarischem und fiktivem (Klang- und Bewegungs-)Material erforscht, vermengt und neu in Beziehung gesetzt.

 

Am Ende bleibt die Frage: Wer hat hier wen observiert, belauscht oder inszeniert? War man Klang-Voyerist oder doch nur Zeuge bei der Planung einer Lauschaffaire, von der unklar ist, wen Sie betrifft…? Vielleicht kann uns Google helfen?

 

Der Begriff „Lauschaffaire“ stammt aus den 70er Jahren und wurde im Zusammenhang mit einer illegalen Abhöraktion des Bundesamtes für Verfassungsschutz gegen den Nuklearexperten Trauber verwendet. Die „Lauschaffaire Trauber“ wurde zu einem Politikum und führte zum Rücktritt des damaligen Innenministers.

 

Sa., 23. Oktober 2010 / 20:00 Uhr

So., 24. Oktober 2010 / 18:00 Uhr

BARNES CROSSING im Kunstzentrum in der Wachsfabrik, Industriestraße 170, 50999 Köln www.barnescrossing.de

Kartenreservierung unter: mail@tanzfuchs.de oder telefonisch unter: Tel 02236-963588

Nähere Infos auch unter: www.tanzfuchs.de

 

weitere Spieldaten:

Do., 04. November 2010 /20:00 Uhr

Fr., 05. November 2010 / 20:00 Uhr

Bühne in der Brotfabrik, Bonn

www.brotfabrik-theater.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑