Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Le nozze di Figaro / Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart - Semperoper Dresden"Le nozze di Figaro / Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart -..."Le nozze di...

"Le nozze di Figaro / Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart - Semperoper Dresden

Premiere Samstag 20. Juni 2015, 18:00 Uhr. -----

1786. Die neue Zeit wirft ihre Töne voraus. Ein Graf gibt sich fortschrittlich und will doch nur das eine, eine gelangweilte Gräfin lässt sich auf gefährliche Liebesspiele ein, ein Bediensteter probt Aufstandsposen – und Mozart erschafft Musik zu einem Ideal: Liebe und Sex sind gleichberechtigt.

 

Am Ende aber kehrt der tolle Tag zu braven Verhältnissen zurück, die Revolution scheint schon vorbei, bevor sie überhaupt stattgefunden hat. Und doch ist die Fassade angeritzt, denn diese Utopie des Begehrens geht nicht mehr aus Ohr und Herz.

 

Mozarts Hochzeit des Figaro spielt mit der Revolution auf dem Theater. Was wie ein plumpes Maskenspiel beginnt, wird in der Komik plötzlich glaubhaft und ahnt im Ende schon das bürgerliche Trauerspiel voraus. Sind wir heute wirklich freier?

 

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung Omer Meir Wellber

Inszenierung Johannes Erath

Bühnenbild Katrin Connan

Kostüme Birgit Wentsch

Licht Fabio Antoci

ChorWolfram Tetzner

Dramaturgie Francis Hüsers

 

Il Conte d'Almaviva Christoph Pohl

La Contessa d'Almaviva Sarah-Jane Brandon

Susanna Emily Dorn

Figaro Zachary Nelson

Cherubino Christina Bock

Marcellina Sabine Brohm

Bartolo Matthias Henneberg

Don Basilio Aaron Pegram

Barbarina Tuuli Takala

Don Curzio Gerald Hupach

Antonio Alexander Hajek

Contadina 1 N.N.

Contadina 2 N.N.

Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden

 

Werkeinführung (kostenlos) 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Foyer des 3. Rangs

 

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung zur Förderung der Semperoper

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑