Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Lolita" - ein Drehbuch von Vladimir Nabokov - Schauspiel Stuttgart"Lolita" - ein Drehbuch von Vladimir Nabokov - Schauspiel Stuttgart"Lolita" - ein Drehbuch...

"Lolita" - ein Drehbuch von Vladimir Nabokov - Schauspiel Stuttgart

Premiere am 3. November 2016 im Schauspielhaus. -----

„Pornografie“ lautete damals das Urteil vieler Kritiker über Nabokovs Roman, der durch seine enorme Verführungsmacht den Leser in die eigenen moralischen Abgründe stößt. Stanley Kubrick war begeistert vom Stoff, beauftragte Nabokov für ihn aus dem Roman ein Drehbuch zu machen, das jedoch für eine Verfilmung nie Verwendet wurde.

Regisseur Christopher Rüping begibt sich auf die Suche nach den schlummernden Qualitäten des Drehbuchs und folgt den Spuren des epochalen Romans, durch den die Titelheldin über den Weg der Verfilmungen zur Popikone und zum Gattungsnamen für die Kindfrau schlechthin wurde.

 

Regie: Christopher Rüping

Bühne: Jonathan Mertz

Kostüme: Lene Schwind

Musik: Christoph Hart

Dramaturgie: Bernd Isele

 

Besetzung:

Julischka Eichel, Paul Grill, Matti Krause, Andreas Leupold, Svenja Liesau, Peer Oscar Musinowski, Malwine Lauxmann / Jana Neumann

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑