Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Lorenz Langenegger gewinnt Stückewettbewerb der Schaubühne BerlinLorenz Langenegger gewinnt Stückewettbewerb der Schaubühne BerlinLorenz Langenegger...

Lorenz Langenegger gewinnt Stückewettbewerb der Schaubühne Berlin

Die Jury des 2006 ausgeschriebenen 4. Stückewettbewerbs der Schaubühne hat gewählt: Gewinner der diesjährigen Ausschreibung ist der junge Schweizer Autor Lorenz Langenegger mit seinem Stück »Rakows Dom«. Im Rahmen des 7. Festivals Internationale Neue Dramatik (F.I.N.D.7) wird das Stück in einer szenischen Lesung präsentiert.

Die Jury, bestehend aus der Dramaturgie der Schaubühne sowie dem Hausautor Marius von Mayenburg, lobt die stringente Dramaturgie und die ökonomische Sprache von »Rakows Dom«. Die Charaktere sind nach Meinung der Jury scharf gezeichnet, und Langenegger gelingt eine humorvolle Darstellung des Kosmos' einer kleinstädtischen Gesellschaft.

 

Zum StückRakow will einen gigantischen Dom bauen: dreimal so groß wie ein Fußballfeld, doppelt so hoch wie ein Baukran und eine Kuppel mit dem Umfang einer Finnenbahn. Das größte Hindernis ist jedoch der Pfarrer, der sich gegen den Dom wehrt: die Gemeinde sei einfach zu klein und der Organist zu schlecht für eine Domorgel. In der Tat, die Stadt braucht zwar keinen Dom, aber sie braucht Rakow - sein Geld, seine Steuern, seine Investitionen. Rakow ist das alles egal, solange der Dom die Beseitigung seiner Tochter verschleiert und die umhergehenden Gerüchte verstummen lässt.»Rakows Dom« beschreibt den Irrsinn des Glaubens an Geld und Macht, die Absurditäten politischer Mechanismen und die große Verdrängung einer Familienlüge.

 

Der AutorLorenz Langenegger, geboren 1980, lebt in Zürich. Er studierte Theater- und Politikwissenschaft in Bern, wo seine ersten Arbeiten fürs Theater entstanden. Seit 2004 verschiedene Auftragsarbeiten für das Theater an der Sihl in Zürich, unter anderem die Teilnahme am MagicNet Projekt »European Odyssee«. 2005 Teilnahme an der Masterclass MC6 und 2006 am Dramenprozessor.

 

Die szenische Lesung von »Rakows Dom« findet voraussichtlich am Sonntag, 1. April 2007 um 15 Uhr statt. Das Festival Internationale Neue Dramatik (F.I.N.D.7) läuft vom 28. März bis 1. April 2007 und hat den Schwerpunkt neue israelische Dramatik.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑