Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
LUCIA DI LAMMERMOOR von Gaëtano Donizetti - Theter TrierLUCIA DI LAMMERMOOR von Gaëtano Donizetti - Theter TrierLUCIA DI LAMMERMOOR von...

LUCIA DI LAMMERMOOR von Gaëtano Donizetti - Theter Trier

Premiere 11.1.2009 I 19.30 Uhr I Großes Haus

 

Die berühmte, am 26. September 1835 im Teatro San Carlo in Neapel uraufgeführte Oper von Gaëtano Donizetti gehört zu den wichtigsten Werken des Belcanto zwischen Bellini und Verdi.

 

Der Stoff geht auf eine Erzählung des schottischen Dichters Sir Walter Scott zurück, der mit seinen düsteren, zugleich packenden Romanen im frühen 19. Jahrhundert zahlreiche Künstler beeindruckte. Donizetti gelang mit seiner Komposition ein wegweisendes Meisterwerk mit dramatischer Durchschlagskraft, farbiger Instrumentation und außerordentlich wirkungsvoll gestalteten, hochvirtuosen Solopartien und Ensembles. Besonders der melodische Ausdruck wird hier zum eindringlichen Spiegelbild der Seele.

 

Die Handlung hat einen höchst dramatischen Verlauf: Der vom Unglück verfolgte Lord Ashton versucht durch eine Heirat seiner Schwester Lucia mit Lord Arturo Buklaw den drohenden Ruin seiner Familie abzuwenden. Doch Lucia liebt Edgardo von Ravenswood, den Erzfeind ihres Bruders, mit dem sie sich heimlich trifft. Als Ashton durch eine Intrige erreicht, Lucia von der Beziehung zu Edgardo abzubringen und sie widerstrebend in die Heirat mit Lord Arturo einwilligt, werden die Machenschaften offenbar und das Hochzeitsfest endet in einem blutigen Fanal...

 

Die Inszenierung übernimmt der künstlerische Direktor der Opéra Dijon (Le duo Dijon) Olivier Desbordes im Zuge der Kooperation mit dem Theater Trier, die in der Spielzeit 2007/2008 mit der Inszenierung von Gounods FAUST durch Intendant Gerhard Weber in Dijon begonnen wurde.

 

Mit dieser Oper stellt sich der neue, aus Finnland stammende 1. Kapellmeister Valtteri Rauhalammi als musikalischer Leiter dem Trierer Publikum vor. Als Gastsolisten werden erwartet: Svetislav Stojanovic als Edgardo, der bereits in der vergangenen Saison als Pinkerton in MADAMA BUTTERFLY zu erleben war, sowie Thomas Kiessling in der Rolle des Arturo. Als Lucia konnte die südafrikanische Sopranistin Estelle Kruger gewonnen werden.

 

Musikalische Leitung: Valtteri Rauhalammi I Inszenierung: Olivier Desbordes I Ausstattung: Ruth Groß I Dramaturgie: Dr. Peter Larsen

Mit: Eva Maria Günschmann I Estelle Kruger; Pawel Czekala I Thomas Kiessling I Peter Koppelmann I László Lukács I Svetislav Stojanovic I Opernchor und Extrachor des Theaters Trier I Philharmonisches Orchester der Stadt Trier

 

Weitere Vorstellungen im Januar: 23.1., 20 Uhr; Großes Haus

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑