Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MADAME POMPADOUR, OPERETTE von LEO FALL, Theater Neubrandenburg/NeustrelitzMADAME POMPADOUR, OPERETTE von LEO FALL, Theater Neubrandenburg/NeustrelitzMADAME POMPADOUR,...

MADAME POMPADOUR, OPERETTE von LEO FALL, Theater Neubrandenburg/Neustrelitz

PREMIERE Sa 19.01.2012, 19:30 Uhr, Landestheater Neustrelitz. -----

Die Marquise de Pompadour, Mätresse von König Ludwig XV, vergnügt sich auf zweifelhafte Weise bei einem Maskenfest. Polizeiminister Maurepas möchte sie mittels einer Intrige stürzen.

Die Marquise zieht sich geschickt aus der Affäre, indem sie ihren Liebhaber René zum Dienst in der Leibwache abkommandiert. In einer turbulenten Folge von Liebesschwüren, Eifersuchtsausbrüchen, Schwindeleien und Verwechslungen finden schließlich zwei Paare zueinander, während Madame Pompadour – unterstützt vom ahnungslosen König – zum nächsten Abenteuer flattert.

 

Leo Fall (1873-1925) war einer der meistgespielten Komponisten seiner Zeit. Mit „Madame Pompadour“ erreichte er den Höhepunkt seines Schaffens als Operettenkomponist. Musik von nahezu französischer Eleganz und frischer Schmissigkeit paart sich mit Dialogen und Versstrophen voller Lebenslust und ausgezeichneter Komik. Eine der besten Operetten der 1920er Jahre und erfolgreich bis heute!

 

OPERETTE IN DREI AKTEN

Von Rudolph Schanzer und Ernst Welisch

Musik von LEO FALL

 

Musikalische Leitung: Frank Obermair

Inszenierung: Wolfgang Lachnitt

Ausstattung: Bernd Franke

Chöre: Gotthard Franke

 

DIE MARQUISE VON POMPADOUR _ Tonje Haugland

DER KÖNIG _ Sigurd Karnetzki

RENÉ GRAF D’ESTRADES _ Alexander Geller

MADELEINE, seine Frau _ Verena Schuster

BELOTTE, Kammerfrau der Marquise _ Judith Spiesser

JOSEPH CALICOT _ Alexander Mildner

MAUREPAS, Polizeiminister _ Sebastian Naglatzki

POULARD, Spitzel _ Dieter Köplin

PRUNIER, Wirt _ Lothar Dreyer

COLLLIN, Haushofmeister der Marquise _ Andreas Hartig

BOUCHER _ Hyoung-Jun Lim

DER ÖSTERREICHISCHE GESANDTE _ Bernd-Detlef Schultz

LEUTNANT PRALINÈ _ Jörg Weigel

GRISETTEN _ Rebecca Backus, Silke Kamin, Hyun-Kyung Kang, Rita Sabaliauskiene

ZOFEN _ Barbara Legiehn, Urszula Rausch, Silke Kamin

 

Opern- und Extra-Chor des Landestheaters

Neubrandenburger Philharmonie

Statisterie des Landestheaters

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑