Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MANFRED BEILHARZ BLEIBT PRÄSIDENT DES INTERNATIONALEN THEATERINSTITUTSMANFRED BEILHARZ BLEIBT PRÄSIDENT DES INTERNATIONALEN THEATERINSTITUTSMANFRED BEILHARZ BLEIBT...

MANFRED BEILHARZ BLEIBT PRÄSIDENT DES INTERNATIONALEN THEATERINSTITUTS

Beim 31. Weltkongress des Internationalen Theaterinstituts (ITI) in Manila

wurde Manfred Beilharz, Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden,

zum Präsidenten des weltweiten Theaternetzwerks für zwei Jahre wiedergewählt. Beilharz ist Präsident des deutschen ITI-Zentrums und seit 2002 Präsident der NGO der UNESCO mit Hauptsitz in Paris, die in etwa 90 Ländern der Welt aktiv ist.

Bei dem 31. Weltkongress von 22. bis 28. Mai tagten auf Einladung des

philippinischen Zentrums in Manila die Theaterschaffenden aus 69 Ländern,

darunter Regisseure, Dramatiker und Theaterwissenschaftler. Im Plenum und in

Arbeitgruppen beschäftigten sich die Teilnehmer mit Fragen ihrer internationalen Zusammenarbeit und entwickelten ihre Projekte – so u.a. zur Theaterarbeit in Konfliktgebieten, zum internationalen Austausch von jungen Theaterleuten und zum Internationalen Musiktheaterworkshop.

Den Schwerpunkt bildete die Zusammenarbeit des ITI mit dem UNESCO. Das ITI

unterstützt in seinen Beschlüssen alle Bemühungen für die Umsetzung der

UNESCO-Übereinkunft zur Kulturellen Vielfalt in den einzelnen Staaten.

Als Vize-Präsidenten wurden Jean Pierre Guingané aus Burkina Faso und

Ramendu Majumdar aus Bangladesh wiedergewählt.

 

wwwstaatstheater-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑