Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Maria Stuart". Trauerspiel von Friedrich Schiller, Theater Plauen-Zwickau "Maria Stuart". Trauerspiel von Friedrich Schiller, Theater Plauen-Zwickau "Maria Stuart"....

"Maria Stuart". Trauerspiel von Friedrich Schiller, Theater Plauen-Zwickau

Premiere 21.03.2015, 19:30 Uhr, Vogtlandtheater Plauen. -----

Sie gehören zu den großen Familien der Geschichte und nehmen doch eine Sonderstellung ein: Die Tudors begegnen uns in Literatur, Film und Fernsehen und ihre berühmteste Vertreterin, Königin Elisabeth I., fasziniert die Menschen bis heute. Die Thronstreitigkeiten des elisabethanischen Zeitalters bilden den historischen Hintergrund für Friedrich Schillers Trauerspiel.

Maria Stuart, Königin von Schottland, wird der Ermordung ihres Gatten beschuldigt und muss fliehen. Sie sucht bei ihrer Verwandten Elisabeth I. von England Schutz. Da Maria allerdings berechtigte Ansprüche auf den englischen Thron anmelden könnte und ihr ihre legendäre Schönheit vorauseilt, fühlt sich Elisabeth von der Rivalin bedroht und lässt sie ins Gefängnis werfen. Der Vorwurf lautet Hochverrat. Maria hat angeblich ihre Hände nach der Krone ausgestreckt und soll nun hingerichtet werden. Mortimer, der Neffe ihres Kerkermeisters, will sie gewaltsam befreien, was Maria ablehnt. So arrangiert Graf Leicester, wie Mortimer eigentlich auch Günstling der Elisabeth, ein Treffen beider Konkurrentinnen, bei dem sie sich aussöhnen sollen. Das Gespräch aber kippt in einen erbitterten Streit, mit dem Maria ihr Todesurteil selbst unterzeichnet.

 

Schillers 1800 uraufgeführtes Königinnendrama zeigt zwei Herrscherinnen im textgewaltigen Kampf um Macht und Würde. Angetrieben von persönlichen Gefühlen und Interessen in Politik, Religion und Erotik, geraten moralische Grundsätze mehr und mehr in den Hintergrund.

 

Regie Roland May

Bühne Oliver Kostecka

Kostüme Luisa Lange

Dramaturgie Maxi Ratzkowski

 

Elisabeth, Königinvon England Else Hennig

Maria, Königin von Schottland Anja Schreiber

Robert Dudley, Graf von Leicester Jens Hollwedel

Georg Talbot, Graf von Shrewsbury Dieter Maas a. G.

Wilhelm Cecil, Baron von Burleigh Gilbert Mieroph

Wilhelm Davison, Staatssekretär Timon Schleheck

Amias Paulet, Hüter der Maria Benjamin Petschke

Mortimer, sein Neffe Matthias Wagner

Graf Aubespine, französischer Gesandter Daniel Koch

Hanna Kennedy, Amme von Maria Ute Menzel

 

Vorstellungen Plauen ¬ Vogtlandtheater

21.03.2015 ¬ 19:30 Uhr A 1 + FVK Premiere [» Online-Karten]

25.03.2015 ¬ 18:00 Uhr FVK [» Online-Karten]

28.03.2015 ¬ 19:30 Uhr A 4 + FVK [» Online-Karten]

10.04.2015 ¬ 19:30 Uhr A 11 + FVK [» Online-Karten]

26.04.2015 ¬ 14:30 Uhr A 12 + FVK [» Online-Karten]

28.04.2015 ¬ 19:30 Uhr A 2 + FVK [» Online-Karten]

Tel [03741] 2813 .4847 / .4848

Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

 

Vorstellungen Zwickau ¬ Gewandhaus

22.05.2015 ¬ 19:30 Uhr PA + FVK Premiere [» Online-Karten]

31.05.2015 ¬ 15:00 Uhr G6 + FVK [» Online-Karten]

05.06.2015 ¬ 19:30 Uhr G4 + FVK [» Online-Karten]

06.06.2015 ¬ 19:30 Uhr G5 + FVK [» Online-Karten]

 

Tel [0375] 27 411.4647 / .4648

Mail service-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑